BVB-Sportdirektor sauer auf Lothar Matthäus

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Lothar Matthäus hat sich in Dortmund mit seinen Aussagen über Mario Götze keine Freunde gemacht.

"Ganz ehrlich, auch wenn es ein bisschen böse klingt: Wenn es Götze bei Dortmund nicht packt, muss er nach China gehen", sagte der ehemalige Bayern-Spieler zuletzt.

Nun schießt BVB-Sportdirektor Michael Zorc zurück. "Mich interessieren solche unqualifizierten Aussagen der TV-Experten nicht im geringsten", so der Konter des 54-Jährigen in der "Fussball Bild".

Matthäus begründete seine China-These so: "Götze will sicher nicht weniger Geld verdienen. Nach Schalke geht er nicht, nach Leverkusen passt er nicht, Gladbach kann sich Götze nicht leisten. Topvereine aus dem Ausland haben ihn nicht mehr so auf dem Zettel."

Außerdem kritisierte er die fehlende Schnelligkeit von Götze. Dieses Defizit könne der 24-Jährige nicht ausgleichen.

Textquelle: © LAOLA1.at

20 Jahre nach 1. Sieg - Hermann Maier im LAOLA1-Interview

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare