Aubameyang? "PSG hat keinen Bedarf an Stürmern"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Dortmund-Trainer Thomas Tuchel äußert sich zu den Wechsel-Gerüchten um Pierre-Emerick Aubameyang.

Der Gabuner soll sich mit Paris St. Germain bereits einig sein. "Da bin ich überfragt und nicht im Thema", sagt Tuchel.

Der BVB-Coach meint aber: "Nach meinem Kenntnisstand hat Edinson Cavani erst kürzlich verlängert, deshalb hält sich der Bedarf von PSG auf der Stürmerposition in Grenzen. Ich bin entspannt."

Bei den Dortmundern liege die volle Konzentration auf dem Endspurt in der Bundesliga sowie dem Pokal-Finale. "Wir haben in den nächsten drei Wochen noch große Ziele zu erreichen, es ist nicht die Zeit, um Wechsel-Gerüchte zu kommentieren", sagt Tuchel.

Das sagt BVB-Boss Watzke

Auch BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke will nichts von einem Wechselwunsch Aubameyangs wissen. "Ich weiß nichts Konkretes, ich weiß alles nur aus den Medien. Da ich langjährige Erfahrungen habe, weiß ich, dass da nicht alles stimmt", erklärt er gegenüber der "Sportbild".

"Wir warten es einfach ab. Wenn Pierre-Emerick das Gefühl hat, dass er unbedingt weg möchte, wird er sicherlich das Gespräch mit uns suchen. Das ist aber bisher nicht passiert", so Watzke.

Textquelle: © LAOLA1.at

Kylian Mbappe vor Wechsel zu Real Madrid?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare