BVB: Aubameyang wegen Red-Bull-Dreh suspendiert

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Neue pikante Details im Suspendierungs-Fall um Dortmunds Superstar Pierre-Emerick Aubameyang.

Der 28-jährige Gabuner soll für das Spiel gegen den VfB Stuttgart (ab 20:30 Uhr im LIVE-Ticker) nicht wie zuvor angenommen, nur wegen einer 30-minütigen Trainingsverspätung, sondern auch wegen wiederholter disziplinärer Unzulänglichkeiten suspendiert worden sein.

Konkret soll es sich dieses Mal um einen nicht mit dem BVB abgesprochenen Video-Dreh mit Freestyle-Fußballer Sean Garnier, der noch dazu auf dem Vereingelände stattgefunden hat, handeln. Private Drehs und Interviews zwei Tage vor einem Pflichtspiel sind in Dortmund nur mit Sondergenehmigung des Vereins gestattet.

Was die Geschichte noch brisanter macht: Youtube-Star Garnier wird von Red Bull gesponsert.

Eine Zusammenarbeit ihres Top-Stürmers mit dem Sportler des Getränkekonzerns, der unter anderem auch bei Konkurrenzverein RB Leipzig das Sagen hat, dürfte vielen der traditionsbewussten BVB-Fans ein Dorn im Auge sein.

Bereits in der Vergangenheit nahm es Aubameyang mit Klub-Vorgaben nicht so eng. Unter Ex-Coach Tuchel wurde er schon einmal suspendiert, als er unerlaubt nach Mailand flog und deshalb beim Champions-League-Match gegen Sporting Lissabon zusehen musste.

Nun dürfte "Auba", der ohnehin mehr Freiheiten als seine Mitspieler genießen soll, auch bei Neo-Trainer Peter Bosz das Fass zum Überlaufen gebracht haben.


Textquelle: © LAOLA1.at

Austrias Heiko Westermann muss am Knie operiert werden

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare