Aubameyang "zu schlecht" für Real Madrid

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Vor dem letzten Gruppenspiel der Dortmunder gegen Real Madrid (ab 20.45 Uhr im LIVE-Ticker), scheint BVB-Coach Peter Bosz trotz sportlicher Krise zu Scherzen aufgelegt.

Auf die Frage eines spanischen Journalisten, ob Aubameyang ein Kandidat für Real wäre, antwortet der Niederländer: "Er ist ein sehr schlechter Spieler und nicht gut genug für Real Madrid."

Daraufhin lacht er und stellt klar: "Das ist natürlich nur Spaß. Ich sage das, weil ich nicht möchte, dass er zu Real Madrid wechselt. Er ist ein herausragender und wichtiger Spieler für uns."

Real-Spiel als Chance

Seit sieben Spielen warten die "Schwarz-Gelben" nun schon auf einen Sieg in der Liga. Das Spiel gegen Real ist eine Chance auf Wiedergutmachung weiß Bosz: "Wir wollen drei Punkte holen, aber hier geht es um mehr als nur drei Punkte, sondern auch ein gutes Gefühl."

Mit den beiden Remis gegen APOEL Nikosia haben sich die Dortmunder in eine gefährliche Position manövriert und müssen sogar noch um die Teilnahme an der Europa League bangen. Sollten sie gegen Real weniger Punkte holen als die Zyprioten in Tottenham, wäre auch das Trostpflaster Geschichte.

Über Madrid schwebt momentan ebenfalls eine Gewitterwolke, doch Bosz sieht die Königlichen nicht so schwach, wie sie derzeit gemacht werden: "Wenn sie in einer Krise sind, in was sind dann wir? Ich glaube nicht, dass sie in einer Krise sind. Ich glaube auch nicht, dass ihr Kader schlechter ist als letzte Saison. Sie haben sehr gute Spieler."


Textquelle: © LAOLA1.at

Neuer Sturm-Trainer Heiko Vogel in Graz gelandet

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare