Aufregung um Gewinnspiel von BVB-Sponsor

Aufregung um Gewinnspiel von BVB-Sponsor Foto: © getty
 

Ein Gewinnspiel von MAN, einem Sponsor und Partner von Borussia Dortmund, sorgt durch eine makabere Fragestellung für Aufregung.

Auf der Internetseite "MANschaftsbus.de" verlost das Unternehmen Tickets für das Bundesliga-Duell des BVB mit Hertha BSC am 27. Oktober. Um die Karten zu gewinnen, müssen Teilnehmer einige Fragen beantworten.

Eine davon bezog sich auf den Busanschlag vor dem Champions-League-Spiel der Dortmunder gegen AS Monaco am 11. April 2017 und lautete: "Wie viele Spieler, die damals im Bus saßen, als der Anschlag passierte, sind aktuell noch im Kader des BVB?"

Beim Anschlag waren drei Sprengsätze gezündet worden, als sich das Team mit dem Bus auf dem Weg ins Stadion gemacht hatte. Ein Polizist und der damalige BVB-Profi Marc Bartra wurden verletzt, die gesamte Mannschaft stand unter Schock.

Das Spiel musste damals abgesagt werden und wurde tags darauf nachgeholt.

Nachdem sich viele BVB-Fans über die Fragestellung aufgeregt hatten, reagierte das Unternehmen und hat die entsprechende Frage gelöscht. "Wir möchten uns an dieser Stelle in aller Form bei allen BVB-Fans entschuldigen. Natürlich war die Gewinnfrage unüberlegt gestellt. Wir haben die Frage mittlerweile entfernt. Vielen Dank für den Hinweis!"


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..