Irres China-Angebot für Aubameyang

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der chinesische Kaufrausch kennt offenbar keine Grenzen. Wie der italienische Transfer-Experte Tancredi Palmeri berichtet, hat Shanghai SIPG ein irres Angebot für Pierre-Emerick Aubameyang abgegeben.

Der Verein soll dem 27-Jährigen ein Jahresgehalt in der Höhe von 41 Millionen Euro bieten. Borussia Dortmund, wo der Stürmer noch bis Sommer 2020 unter Vertrag steht, sollen 150 Millionen Euro Ablösesumme geboten worden sein.

In Shanghai arbeitet derzeit Andre Villas-Boas als Trainer.

Sowohl das Jahresgehalt als auch die Ablösesumme würden neue Weltrekorde bedeuten. Der Verein hat zuletzt den belgischen Superstar Axel Witsel von Zenit St. Petersburg in den Fernen Osten gelotst. Auch die Brasilianer Hulk und Elkeson stehen dort unter Vertrag.

Barca unter Cruyff - dieses Dream-Team hat den Fußball verändert:


Textquelle: © LAOLA1.at

FC Watford: Prödl-Coach Walter Mazzarri unter Druck?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare