Hosiner verlässt Chemnitz: "Keine Sekunde missen"

Hosiner verlässt Chemnitz: Foto: © getty
 

Philipp Hosiner verabschiedet sich mit emotionalen Worten vom Chemnitzer FC.

"Ich möchte einfach nur DANKE sagen für ein Jahr voller Höhen und Tiefen mit einem leider sehr bitteren Ende. Wir haben bis zur letzten Sekunde an den Klassenerhalt geglaubt und alles versucht", schreibt der 31-Jährige auf "Instagram" und meint weiter:

"Dass es dann am Ende aufgrund von zwei Toren nicht reichte, hat sich keiner verdient und schmerzt genau deswegen umso mehr. Trotzdem will ich keine Sekunde missen, die ich hier verbracht habe."

Nach einer enttäuschenden Saison beim SK Sturm Graz brachte Hosiner in Chemnitz wieder Schwung in seine Karriere. In 28 Liga-Spielen gelangen ihm 19 Tore und sechs Assists. In der Torjägerliste belegte er Platz drei.

Chemnitz musste aufgrund des um zwei Treffer schlechteren Torverhältnisses im Vergleich mit dem FSV Zwickau absteigen.

Hosiner: "Ans Herz gewachsen"

"Für mich ist das Kapitel CFC hier erstmal zu Ende", erklärt Hosiner, der zuletzt mit Dynamo Dresden und dem VfB Lübeck in Verbindung gebracht wurde.

"Die Mannschaft plus Betreuer, die Stadt und vor allem auch die Fans sind mir ans Herz gewachsen. Letzteren, die bis zum Abpfiff gegen Rostock an uns geglaubt haben und uns sogar direkt nach dem Abstieg gefeiert haben und stolz auf uns waren, gebührt nochmal ein besonderer Dank", schreibt der Burgenländer.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..