Zwangspause für Guido Burgstaller

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach zwei Einsätzen für den FC St. Pauli muss Guido Burgstaller vorerst einmal wieder zusehen: Der Stürmer muss operiert werden.

Der ehemalige ÖFB-Teamstürmer klagte nach dem Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg (2:2) über Beschwerden. Im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf wurde eine innere Blessur diagnostiziert, Burgstaller muss operiert werden und fällt "bis auf weiteres" aus.

"Vermutlich kam es bei einem Zweikampf zu einer Gefäßverletzung im Bauchraum", teilt der Klub mit. Der kürzlich von Schalke gewechselte Burgstaller hat am Montag erstmals von Beginn an gespielt.

"Das ist für uns alle ein Schock, vor allem aber für Guido selbst. Wir hoffen, dass er die Operation gut übersteht, und wünschen ihm eine schnelle Genesung", schickt Sportchef Andreas Bornemann mit.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Schock für den FC Bayern: Gnabry positiv auf Corona getestet

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare