Köln startet mit Schaub die Mission Wiederaufstieg

Aufmacherbild
 

Der 1. FC Köln hat nach dem Abstieg aus der deutschen Bundesliga in die 2. Liga die Vorbereitung aufgenommen.

Dabei absolvierte auch Neuzugang, Ex-Rapidler und ÖFB-Teamspieler Louis Schaub nach dem obligatorischen Laktattest seine erste Trainingseinheit bei den Geißböcken. Er ist einer von bisher sechs Neuen. Rund 800 Anhänger verfolgten die erste Einheit unter Neo-Trainer Markus Anfang am Vereinsgelände der Kölner.

Die Mission für die kommende Saison ist klar und heißt direkter Wiederaufstieg.

Köln nimmt Favoritenrolle an

"Wir wollen dominant und mutig nach vorne spielen", beschrieb der während seiner aktiven Spieler-Karriere beim FC Tirol tätig gewesene Anfang die geplante Spielweise des dreimaligen deutschen Meisters.

Der 44-Jährige blickte zuversichtlich voraus: "Wir haben Spieler mit Qualität." Schaub ist einer von bisher sechs Zugängen. Dabei könnte es bleiben. "Es kann sein, muss aber nicht sein", hielt sich Sport-Geschäftsführer Armin Veh wegen möglicher weiterer Transfers bedeckt.

Die Favoritenrolle nehmen die Kölner an. "Die Favoriten sind klar. Das sind der HSV und wir, weil wir das höchste Budget haben", so Veh. Für ihn sind die Kölner "stärker als letztes Jahr". Am Donnerstag reisen die Kölner ins erste Trainingslager, bis 3. Juli wird in Bad Gögging trainiert.

Textquelle: © LAOLA1.at

WM 2018: Uruguays Erfolgslauf begann mit Louis Schaub

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare