Ex-Admira-Coach Buric mit Sperre belegt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der ehemalige Trainer von Admira Wacker, Damir Buric, ist in Deutschland gesperrt worden.

Grund für die Sperre: Der 54-Jährige geriet beim 0:0 seines Teams Greuther Fürth am 21. Dezember in Sandhausen mit dem vierten Offiziellen Nicola Winter aneinander.

Die beiden lieferten sich zunächst ein Wortduell, anschließend stieß Buric den Schiedsrichter mit der rechten Hand gegen die Brust.

Daraufhin war Buric auf die Tribüne verbannt worden.

Nun darf er zum Rückrundenauftakt am 29. Jänner gegen den FC Ingolstadt, ab einer halben Stunde vor Ankick, keinen Kontakt mehr mit seinen Spielern aufnehmen und ist aus dem Innenraum, der Kabine und dem Spielertunnel verbannt.

Das zweite Spiel der Sperre, das Duell gegen Paderborn am 2. Februar, wurde zur Bewährung ausgesetzt.

Buric muss zudem 4.000 Euro Strafe zahlen. Gegen das Urteil kann der Trainer innerhalb eines Tages Berufung einlegen.

Der Kroate war von Jänner bis September 2017 Coach der Admira, ehe er nach Fürth wechselte.

Textquelle: © LAOLA1.at

Innsbruck-Spieler Vallci wechselt zu Red Bull Salzburg

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare