England ist bei der WM 2018 dabei

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

England hat sich für die WM 2018 in Russland qualifiziert.

Die "Three Lions" gewinnen am vorletzten Spieltag in der Gruppe F im Wembley 1:0 gegen Slowenien (Tor: Kane/90.) und holen sich den Gruppensieg (23 Punkte). Die Slowakei verliert in Schottland mit 0:1 (Tor: Chris Martin/89., Gelb-Rot: Mak/23./SVK).

Damit geht es am letzten Spieltag zwischen Schottland (17), Slowakei (15) und Slowenien (14) nur noch um Platz 2. Schottland muss nach Slowenien, die Slowakei empfängt Malta.

Im Duell der Nachzügler trennen sich Malta und Litauen 1:1.

England gegen Slowenien lief bereits auf ein torloses Remis hinaus, ehe Harry Kane im Wembley-Stadion tief in der Nachspielzeit noch zuschlug. Die "Three Lions" hatten ein deutlichen Chancenplus, waren im Abschluss aber lange nicht zwingend.

Der als Kapitän eingelaufene Kane konnte sich bis zu seinem Treffer kaum in Szene setzen. Gegen Ende der Partie hatte Slowenien sogar eine ausgezeichnete Möglichkeit. England-Keeper Joe Hart blieb im Duell mit Tim Matavz aber Sieger.

Das Resultat in London spielte Schottland in die Karten. Die Bravehearts holten dank eines späten Tores den erhofften Heimsieg über die Slowakei und stießen dadurch auf Rang zwei vor. Chris Martin traf im Hampden Park in der 89. Minute unter Mithilfe des Slowaken Martin Skrtel zum umjubelten 1:0.

Die Schotten waren zuvor trotz langer nummerischer Überlegenheit glücklos. Bei der Slowakei wurde Robert Mak aufgrund einer Unsportlichkeit bereits in der 23. Minute mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen. Torhüter Martin Dubravka bewahrte die Gäste aber vor einem Rückstand, die Schotten trafen darüber hinaus zweimal nur Metall.

Zum Gruppenabschluss am Sonntag gastieren die Schotten nun beim Vierten Slowenien, der noch nicht aus dem Rennen ist. Die drittplatzierte Slowakei empfängt Malta.



Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Serbien-Teamchef Muslin mit Appell an eigene Fans

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare