China feiert ersten WM-Quali-Sieg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

China feiert den ersten Sieg in der WM-Qualifikation. Das Team von Startrainer Marcello Lippi bezwingt im sechsten Gruppenspiel Favorit Südkorea mit 1:0. Den entscheidenden Treffer erzielt Yu Dabao in der 34. Minute. Bei den Koreanern wird Salzburg-Legionär Hee-Chan Hwang in der 66. Minute eingwechselt.

China fehlen aber noch vier Punkte auf Rang drei, der zumindest einen Start im interkontinentalen Playoff gegen einen Vertreter der CONCACAF-Zone ermöglicht.

In Führung liegt Iran vor Südkorea.

Sicherheitswarnung für Südkorea

Usbekistan verpasste Rang zwei nach einem 0:1 gegen den Vierten Syrien. Für die ebenfalls auf den WM-Start hoffenden Syrer traf Omar Kharbin im Hang Jebat Stadion in Malaysia in der 91. Minute per Elfmeter.

Vor dem Spiel in China hatte die südkoreanische Botschaft in Peking eine Sicherheitswarnung für Fans der Gäste-Mannschaft ausgegeben. Aufgrund der Stationierung ihres Raketenabwehrsystems THAAD in Südkorea durch die USA ist die Lage angespannt. Südkoreanische Anhänger sollten ihre Mannschaft "in so ordnungsgemäßer Weise wie möglich" anfeuern.

In der anderen Gruppe rang Irak Australien ein 1:1 ab. Die Australier drohten nach der Punkteteilung in der in Teheran ausgetragenen Partie damit ihren zweiten Platz zu verlieren. Spitzenreiter Saudi-Arabien blieb beim 3:0 in Thailand souverän.

Nur die ersten beiden Teams jeder Gruppe qualifizieren sich fix für die WM 2018. Die beiden Drittplatzierten spielen in Hin-und Rückspielen um den Playoff-Platz.


VIDEO: Lukas Podolski nach seinem DFB-Abend


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

RB Salzburg bindet Sportchef Christoph Freund

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare