So erlebte Niang sein irres Tor gegen Polen

 

Es war die Szene des Spiels beim 2:1-Sieg von Senegal gegen Polen: In der 61. Minute spielt Polen einen schlechten Rückpass, M'baye Niang kommt gerade von seiner Behandlungspause wieder auf das Feld, schnappt sich den Ball, lässt Keeper Szczesny stehen und trifft ins leere Tor zum zwischenzeitlichen 2:0.

Der Stürmer vom FC Torino, der von der FIFA auch zum "Man of the Match" gewählt wurde, sagt nach dem Spiel über sein kurioses Tor: "Als ich das Spielfeld verlassen habe, hat Polen Kontrolle über den Ball gehabt. Als ich zurückam, hatte ich das Gefühl, dass eine Chance entstehen könnte. Es war ein wichtiges Tor für unser Team."

Das Tor im VIDEO:


Polen-Keeper Szczesny war nach dem Spiel verwundert: "Es war eine merkwürdige Aktion, er ist einfach reingerannt."

Regeltechnisch ist der Treffer jedenfalls regulär, da der Schiedsrichter zum einen ein Zeichen zum Wiedereintritt deutete und außerdem kein Angriff Senegals im Gange war.

Auch der erste Treffer Senegals war durchaus glücklich, als Thiago Cionek einen Schuss von Idrissa Gueye ins eigene Tor abfälschte. "Wir haben ein tolles Match gespielt und uns das Glück erarbeitet", meint Niang dazu.

Die besten Bilder von WM-Tag 6:

Bild 1 von 46 | © getty

Gruppe A: Russland - Ägypten

Bild 2 von 46 | © getty
Bild 3 von 46 | © getty
Bild 4 von 46 | © getty
Bild 5 von 46 | © getty
Bild 6 von 46 | © getty
Bild 7 von 46 | © getty
Bild 8 von 46 | © getty
Bild 9 von 46 | © getty
Bild 10 von 46 | © getty
Bild 11 von 46 | © getty
Bild 12 von 46 | © getty
Bild 13 von 46 | © getty
Bild 14 von 46 | © getty
Bild 15 von 46 | © getty
Bild 16 von 46 | © getty
Bild 17 von 46 | © getty
Bild 18 von 46 | © getty
Bild 19 von 46 | © getty
Bild 20 von 46 | © getty

Gruppe H: Polen - Senegal

Bild 21 von 46 | © getty
Bild 22 von 46 | © getty
Bild 23 von 46 | © getty
Bild 24 von 46 | © getty
Bild 25 von 46 | © getty
Bild 26 von 46 | © getty
Bild 27 von 46 | © getty
Bild 28 von 46 | © getty
Bild 29 von 46 | © getty
Bild 30 von 46 | © getty
Bild 31 von 46 | © getty
Bild 32 von 46 | © getty
Bild 33 von 46 | © getty

Die besten Bilder von WM-Tag 6:

Bild 34 von 46 | © getty

Gruppe H: Kolumbien - Japan

Bild 35 von 46 | © getty
Bild 36 von 46 | © getty
Bild 37 von 46 | © getty
Bild 38 von 46 | © getty
Bild 39 von 46 | © getty
Bild 40 von 46 | © getty
Bild 41 von 46 | © getty
Bild 42 von 46 | © getty
Bild 43 von 46 | © getty
Bild 44 von 46 | © getty
Bild 45 von 46 | © getty
Bild 46 von 46 | © getty

Ganz Afrika steht hinter Senegal

Durch den Sieg gegen Polen ist Senegal auch das erste afrikanische Team bei dieser WM, dass drei Punkte einfahren konnte.

Trainer Aliou Cisse, der Senegal bei der letzten WM-Teilnahme 2002 noch als Kapitän auf das Feld führte, meint daher: "Ich garantiere, dass ganz Afrika uns unterstützt. Ich bekomme Anrufe von überall. Wir sind stolz, Afrika zu vertreten."

Polens Teamchef Adam Nawalka fokussiert sich dagegen bereits auf das nächste Spiel: "Ich denke, dass wir eine Menge Kraft und Ausdauer im Team haben, um unser Spiel gegen Kolumbien (Sonntag, 20 Uhr) mit voller Kraft in Angriff zu nehmen. Ich bin überzeugt, dass wir uns erholen und regenerieren werden. Wir werden eine positive Einstellung im nächsten Match haben."


Textquelle: © LAOLA1.at

FIFA WM 2018: Neymar musste das Training abbrechen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare