Südkorea jubelt: "Noch nie so perfekt"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach dem sensationellen 2:0-Sieg gegen Weltmeister Deutschland ist Südkorea zwar dennoch ausgeschieden, aber trotzdem stolz.

"Ich fühle mich großartig, aber gleichzeitig auch ein bisschen leer, also ambivalent", sagt Teamchef Shin Tae-yong.

Der Coach weiter: "Gestern habe ich noch gesagt, wir haben nur eine Ein-Prozent-Chance und dass die Spieler bis zum Ende hart kämpfen müssen. Ich habe darüber nachgedacht, welche Fehler Deutschland machen könnte, weil sie wahrscheinlich gedacht haben, uns besiegen zu können. Das konnten wir als umgekehrte Strategie ausspielen."


Nach seiner Glanzleistung gegen die deutsche Offensive darf sich Südkorea-Goalie Jo Hyeon-woo verbal auf die eigene Schulter klopfen: "Ich hatte in meiner ganzen Karriere noch kein so perfektes Spiel wie dieses. Alle koreanischen Spieler und auch der Trainer haben für das koreanische Volk gespielt. Wir haben das Ergebnis erst nach dem Schlusspfiff realisiert."

Das blamable Aus der DFB-Elf bei der Fußball-Weltmeisterschaft hat auch Spuren bei den Anhängern hinterlassen.

Bild 1 von 30 | © getty
Bild 2 von 30 | © getty
Bild 3 von 30 | © getty
Bild 4 von 30 | © getty
Bild 5 von 30 | © getty
Bild 6 von 30 | © getty
Bild 7 von 30 | © getty
Bild 8 von 30 | © getty
Bild 9 von 30 | © getty
Bild 10 von 30 | © getty
Bild 11 von 30 | © getty
Bild 12 von 30 | © getty
Bild 13 von 30 | © getty
Bild 14 von 30 | © getty
Bild 15 von 30 | © getty
Bild 16 von 30 | © getty
Bild 17 von 30 | © getty
Bild 18 von 30 | © getty
Bild 19 von 30 | © getty
Bild 20 von 30 | © getty
Bild 21 von 30 | © getty
Bild 22 von 30 | © getty
Bild 23 von 30 | © getty
Bild 24 von 30 | © getty
Bild 25 von 30 | © getty
Bild 26 von 30 | © getty
Bild 27 von 30 | © getty
Bild 28 von 30 | © getty
Bild 29 von 30 | © getty
Bild 30 von 30 | © getty
Textquelle: © LAOLA1.at

WM-Aus von Deutschland: Löw übernimmt die Verantwortung

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare