Lukas Podolski scherzt nach DFB-Karriereende

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach seinem 130. und letzten Länderspiel für den DFB ist Lukas Podolski naturgemäß gut drauf.

ARD-Moderator Gerhard Delling fragt ihn in Anlehnung an sein Traumtor beim 1:0 gegen England am Mittwoch in Dortmund, wie viele "Tore des Monats" er denn eigentlich schon hatte: "Waren es elf?" Podolski lacht: "Jetzt sind es zwölf."

Der 31-Jährige weiter: "Nein, ich weiß natürlich über meinen linken Fuß Bescheid, der hat mir viel geholfen."

ARD-Experte Mehmet Scholl erwidert: "Was wäre gewesen, wenn du auch einen rechten gehabt hättest?"

Podolski: "Dann hätte man eine neue Mannschaft für mich erfinden müssen - Real und Barcelona hätten nicht mehr gereicht."


VIDEO: Lukas Podolski zieht Bilanz


Textquelle: © LAOLA1.at

Ried-Transfer von Thomas Murg hat ein Nachspiel

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare