EL: Wichtiger Sieg für Glasners Wolfsburg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Oliver Glasners VfL Wolfsburg feiert im Hinspiel des Europa-League-Sechzehntelfinales einen umkämpften 2:1-Heimsieg gegen Malmö.

Die "Wölfe", wie gewohnt mit Xaver Schlager in der Startelf, mühen sich mit den Schweden, sind aber insgesamt die gefährlichere Mannschaft. Dennoch geht Malmö kurz nach dem Seitenwechsel in Führung, Thelin bleibt per Elfmeter nach Handspiel von Brooks cool (47.).

Bis zum Ausgleich dauert es aber nicht lange, nur zwei Minuten nach dem Gegentreffer erzielt Brekalo mittels sehenswertem Schlenzer ins linke Kreuzeck das 1:1. Den Siegtreffer besorgt Mehmedi in der 62. Minute per Kopf nach Freistoß von Otavio.

Für das Rückspiel in einer Woche sind die Chancen auf Aufstieg somit intakt, Malmö kann aber zumindest ein Auswärtstor vorweisen.

Nach Eintracht Frankfurt und den Wolfsburgern kann auch der dritte EL-Teilnehmer Deutschlands, Bayer Leverkusen, einen Sieg feiern: Die "Werkself" bezwingt den FC Porto zuhause mit 2:1. Die ÖFB-Legionäre Julian Baumgartlinger und Ramazan Özcan sitzen zu Beginn auf der Bank, Aleksandar Dragovic steht nicht im Kader.

Den Führungstreffer erzielt Alario in der 29. Minute, Youngster Kai Havertz übernimmt bei einem Elfmeter in Minute 57 die Verantwortung und verwandelt diesen sauber. Nur eine Minute nach der Einwechslung Baumgartlingers (72.) für Aranguiz gelingt Porto durch Luis Diaz noch der Anschlusstreffer.

Arsenal müht sich lange ab, klarer Auswärtssieg für Marcel Koller

Lange Zeit sieht es für den FC Arsenal bei Olympiakos Piräus nach einer Nullnummer aus, Alexandre Lacazette steht in der 81. Minute aber goldrichtig und staubt vor dem Tor nach Saka-Assist ab - 0:1. Damit gehen die "Gunners" als Favoriten in das Rückspiel kommenden Donnerstag.

Marcel Kollers FC Basel hat nach einem 3:0-Auswärtssieg bei APOEL Nikosia beste Karten auf das Achtelfinale. Petretta erzielt in der 16. Minute die Führung, nach der Pause machen Stocker (53.) und Arthur (66.) alles klar.

Einen staubtrockenen 1:0-Heimsieg gegen den KAA Gent feiert WAC-Gruppengegner AS Roma - die Römer gewinnen dank eines Treffers von Perez in der 13 . Minute nach schönem Dzeko-Assist.

Wolves fertigen Espanyol ab

Eine einmal mehr überzeugende Leistung liefern die Wolverhampton Wanderers ab, sie schießen Espanyol Barcelona mit 4:0 aus dem eigenen Stadion und haben somit alles in der eigenen Hand.

Spieler des Spiels ist Stürmer Diogo Jota. Der Portugiese trifft in der 15. Minute zur Führung, nach der Pause sorgt Neves für das 2:0 (52.), ehe Jota mit den Treffern zwei (67.) und drei (81.) seinen Hattrick schnürt und alles klar macht.

Mit 0:2 lagen die Glasgow Rangers zuhause bereits zurück, am Ende gewinnt die Elf von Steven Gerrard aber doch noch mit 3:2 gegen Sporting Braga. Fransergio (11.) und Ruiz (59.) treffen für die Gäste aus Portugal, ehe der Sohn von Gheorghe Hagi, Ianis Hagi, in der 67. Minute den Anschlusstreffer erzielt und nach dem Ausgleichstreffer durch Aribo (75.) sogar noch den Sieg fixiert (82.). Das Rückspiel steigt ebenfalls kommenden Donnerstag in Braga.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare