Eintracht Frankfurt überwintert im Europacup

Eintracht Frankfurt überwintert im Europacup Foto: © getty
 

Eintracht Frankfurt fixiert am 4. Spieltag der Europa League einen Platz unter den ersten Drei der Gruppe D und überwintert damit sicher im Europacup. Nach Frankfurts 3:1-Sieg im Hinspiel, siegt der Bundesliga-Klub auswärts bei Olympiakos Piräus 2:1.

In einer unterhaltsamen Anfangsphase jubeln die Gastgeber über die schnelle Führung. Bereits in der 12. Minute verwertet El-Arabi einen Querpass von Onyekuru mustergültig - 1:0! Frankfurt findet durch Kamada aber rasch die Antwort. Borre sieht den am Strafraumrand vergessenen Japaner, der Keeper Vaclik per Flachschuss nicht den Hauch einer Chance zum Ausgleich lässt (17.).

Anschließend übernimmt der Tabellenzweite aus Piräus das Kommando, doch jeweils verhindert Goalie Trapp Top-Möglichkeiten von Masouras (36.) und Camara (39.). Die Drangphase der Hausherren findet auch im zweiten Abschnitt ihre Fortsetzung, Onyekuru verpasst das Tor via Schlenzer nur haarscharf (57.).

Oliver Glasner ist vom Auftritt seiner Adler wenig begeistert und sieht in der 68. Minute Gelb, nachdem er einen Ball wutentbrannt wegschießt. Kurz darauf prüft Frankfurts Lindström die Reflexe von Vaclik, der die Direktabnahme im Flug zur Seite abwehrt (69.). In den Schlussminuten spielen beide Mannschaften auf Sieg, dem eingewechselten Hauge glückt der Lucky-Punch zum 2:1-Endstand (90.+2).

Frankfurt ist mit zehn Punkten Erster, Piräus folgt mit sechs Zählern. Trennen sich Fenerbahce (3./2 Pkt.) und Royal Antwerpen (4./1 Pkt.) unentschieden, stehen die "Hessen" im Sechzehntelfinale. Das Duell der Gruppengegner findet ab 21 Uhr statt.

Napoli geigt in Warschau auf

An die Tabellenspitze der Gruppe C stürmt der SSC Napoli! Auswärts bei Legia Warschau fährt der Leader aus Italiens Serie A einen 4:1-Sieg ein.

Dabei verläuft die Anfangsphase ganz nach dem Geschmack der Hausherren. In der zehnten Minute bringt Emreli den polnischen Erstligisten in Front. Nach dem Seitenwechsel dreht Napoli in Form von Zielinski (51.), Mertens (75.), Lozano (79.) und Ounas (90.) auf.

Damit übernimmt Napoli mit sieben Punkten Rang eins, Legia liegt mit sechs Zählern vorläufig auf Rang zwei. Um 21 Uhr gastiert Schlusslicht Spartak Moskau (3 Pkt.) beim Dritten Leicester City (4 Pkt.).

Die Partie zwischen Galatasaray und Lokomotiv Moskau endet nach den Toren von Feghouli (43.) bzw. Kamano (73.) 1:1.

Europa League - Spielplan/Tabellen >>>


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..