Arsenal wahrt Achtelfinal-Chance gegen Benfica

Arsenal wahrt Achtelfinal-Chance gegen Benfica Foto: © getty
 

Der FC Arsenal trotzt Benfica Lissabon auswärts im Sechzehntelfinal-Hinspiel der UEFA Europa League ein 1:1 ab und hat damit gute Chance auf eine Achtelfinal-Teilnahme.

Während der erste Abschnitt hart umkämpft ist und ohne Torerfolg endet, bringt ein Strafstoß mehr Schwung in die Partie. Nach 54 Spielminuten bekommt Arsenal-Akteur Emile Smith Rowe im Sechzehner die Kugel unglücklich an die Hand, den fälligen Elfmeter verwertet Pizzi gekonnt zum 1:0.

Sonderlich lange lässt die Antwort der "Gunners" aber nicht auf sich warten. Nur zwei Minuten nach dem Rückstand gleicht der 19-jährige Bukayo Saka mit dem immens wichtigen Auswärtstor aus.

Somit verschaffen sich die Nordlondoner eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel nächsten Donnerstag (25. Februar).

Napoli mit Rücken zur Wand, Jubel bei Shakhtar

Weniger erfolgreich verläuft das EL-Hinspiel für SSC Napoli. Die von Gennaro Gattuso trainierte Elf muss sich dem FC Granada auswärts mit 0:2 geschlagen geben.

Dabei profitiert der spanische Vertreter von einem Doppelschlag binnen drei Minuten. Zunächst sorgt Yangel Herrera per Kopf für die Führung der Hausherren (19.), kurz darauf versetzt Kenedy die Neapolitaner in Schockstarre - 2:0 (21.)! Napoli ist daraufhin zwar bemüht, dass wichtige Auswärtstor will aber nicht mehr gelingen.

Damit brauchen die Italiener im Rückspiel am Donnerstag (25.2.) eine ordentliche Leistungssteigerung, um das Achtelfinale zu erreichen.

Bessere Karten für einen Platz unter den Top-16 hat indes Shakhtar Donetsk, das Maccabi Tel Aviv auswärts mit 2:0 besiegt. Als Dosenöffner zeichnet sich Alan Patrick in der 31. Spielminute aus, Tete stellt den Endstand in der Nachspielzeit her.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..