Krasnodar eliminiert Bayer Leverkusen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Für Bayer Leverkusen ist im Europa-League-Sechzehntelfinale Endstation!

Die "Werkself" kommt nach einem 0:0 im Hinspiel gegen FK Krasnodar nicht über ein 1:1 zuhause hinaus und scheidet deshalb aufgrund der Auswärtstorregel aus. Bei den Leverkusenern kommen sowohl Aleksandar Dragovic (gesamtes Spiel) sowie ÖFB-Kapitän Julian Baumgartlinger (ab 66. Minute) zum Zug, Dragovic sieht in der 42. Minute die Gelbe Karte.

Den wichtigen Treffer zugunsten Krasnodars erzielt Suleymanov in der 84. Minute, nach dem Ausgleichstreffer durch Leverkusens Aranguiz schöpfen die Gastgeber noch einmal Hoffnung, letztendlich bleibt es jedoch beim 1:1.

Ebenfalls eine Runde weiter ist Benfica Lissabon. Den Portugiesen reicht gegen Galatasaray Istanbul ein torloses Remis. Zuvor gewann Benfica das Hinspiel in Istanbul mit 2:1. Damit verabschiedet sich nach Fenerbahce Istanbul, das zuvor gegen Zenit St. Petersburg ausgeschieden ist, auch der letzte türkische Vertreter aus der Europa League.

Mit einem 1:0-Heimsieg gegen Olympiakos Piräus steigt Dynamo Kiew ins Achtelfinale auf. Den Goldtreffer zugunsten Kiews erzielt der Spanier Fran Sol in der 32. Minute. Auch ein Ausgleichstreffer hätte Olympiakos nicht weitergeholfen - das Hinspiel endete mit 2:2.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare