Stadionsperre bei Zenit wegen Rassismus

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Zenit St. Petersburg feiert in der Europa League den Gruppensieg und geht als einer von 16 Gesetzten in das Sechzehntelfinale.

Dieses müssen die Russen aber ohne einen Teil ihrer Fans bestreiten. Der Grund dafür ist, dass Zenit-Anhänger beim 2:1-Heimerfolg gegen den mazedonischen Klub Vardar Skopje am 23.11 mit einem Bild des ehemaligen bosnisch-serbischen Armeechefs und verurteilten Kriegsverbrechers Ratko Mladic provoziert haben.

Diese Aktion wurde von der UEFA als "rassistisches Verhalten" eingestuft, dem russischen Spitzenklub wurde für das nächste Europa-League-Spiel eine partielle Stadionsperre aufgebrummt.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Ex-Sturm-Kicker Donis Avdijaj steht vor Schalke-Abschied

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare