Europa League: So kommen die ÖFB-Klubs weiter

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Am Donnerstag startet für Austria, Rapid und Salzburg die heiße Phase in der Gruppenphase der Europa League.

Alle drei österreichischen Vertreter können noch den Aufstieg ins Sechzehntelfinale fixieren, aktuell haben die Veilchen die besten Chancen, liegen sie doch in der Gruppe E auf Rang zwei und könnten mit einem Heimsieg gegen Astra Giurgiu (21:05 Uhr) alles klarmachen.

Auch Rapid, das in Genk (21:05) antritt, und Salzburg (19 Uhr in Krasnodar) können es noch aus eigener Kraft schaffen.


Wer schafft den Aufstieg in der Europa League?


LAOLA1 verschafft einen Überblick: So kommen die ÖFB-Klubs weiter!


AUSTRIA WIEN

Tabelle der Gruppe E:

Platzierung Verein Spiele Siege Remis Niederlagen Tore Gegentore Differenz Punkte
1 AS Roma 4 2 2 0 12 6 6 8
2 Austria Wien 4 1 2 1 8 9 -1 5
3 Astra Giurgiu 4 1 1 2 5 9 -4 4
4 Viktoria Pilsen 4 0 3 1 3 4 -1 3

SO KOMMT DIE AUSTRIA WEITER...

  • ...mit einem Sieg am 5. Spieltag gegen Astra Giurgiu und einem gleichzeitigen Punkteverlust von Viktoria Pilsen im Auswärtsspiel bei der AS Roma. Sollten die Tschechen die Italiener überraschend bezwingen, dürfen die Veilchen zum Abschluss das direkte Duell in Pilsen nicht verlieren.
  • ...mit einem Remis gegen Astra Giurgiu und einem Sieg am 6. Spieltag auswärts gegen Viktoria Pilsen.
  • ...mit einem Remis gegen Astra Giurgiu und mindestens einem 1:1-Remis gegen Viktoria. Die Rumänen dürfen bei diesem Szenario allerdings nicht gegen Roma am letzten Spieltag gewinnen. Ob Pilsen dabei zuvor auswärts gegen Roma gewinnt oder nicht, spielt keine Rolle. Schaffen sie die Sensation hätte sowohl Austria als auch Pilsen vor dem abschließenden Duell jeweils sechs Punkte. Da in der Abrechnung der direkte Vergleich zählt, würde den Veilchen nach dem 0:0 im Heimspiel bereits ein 1:1 reichen.
  • ...mit einer Niederlage gegen Astra Giurgiu und einem Sieg am 6. Spieltag auswärts gegen Viktoria Pilsen. Hier müssen jedoch einige Faktoren mitsspielen. Grundvoraussetzung wäre, dass Astra nicht auch noch Roma am finalen Spieltag schlägt. Bei einem Astra-Remis und einem Austria-Sieg gegen Pilsen kommt es wiederum darauf an, wie hoch die Heimniederlage gegen Giurgiu ausfällt. Die Austria gewann das Auswärtsspiel mit 3:2, könnte sich also ein 0:1 oder 1:2 leisten und hätte aufgrund der Auswärtstorregel noch immer die Nase vorne. Verliert man höher als 2:3 bzw. mit Zwei-Toren-Unterschied ist der Zug abgefahren.

LAOLA1-Prognose: Die Austria hat vom Papier her wohl die besten Chancen auf den Aufstieg. Im Idealfall reicht bereits ein Heimsieg gegen Astra. Unterschätzen darf man die Rumänen aber keinesfalls. Das Formbarometer zeigt bei ihnen deutlich nach oben. Seit dem 2:3 gegen die Violetten Mitte September kassierte der rumänische Meister nur mehr drei weitere Niederlagen - eine davon gegen Roma. Austria hat aber genug Qualität und Selbstvertrauen, um Astra zu schlagen. Falls nicht, bleibt immer noch der letzte Spieltag. So oder so, die Veilchen werden europäisch überwintern. Aufstiegschance: 75 Prozent.

Schafft die Austria den Aufstieg?


RAPID WIEN

Tabelle der Gruppe F:

Platzierung Verein Spiele Siege Remis Niederlagen Tore Gegentore Differenz Punkte
1 KRC Genk 4 2 0 2 10 9 1 6
2 Ahletic Bilbao 4 2 0 2 6 8 -2 6
3 SK Rapid Wien 4 1 2 1 6 6 0 5
4 US Sassuolo 4 1 2 1 7 6 1 5

SO KOMMT RAPID WEITER...

Vorneweg: Wenn Bilbao daheim Sassuolo schlägt, darf Rapid in Genk nicht verlieren und braucht zumindest einen Punkt, um nicht vorzeitig die Aufstiegschancen endgültig aus der Hand zu geben.

  • ...mit einer Niederlage in Genk, wenn Sassuolo Bilbao schlägt. Dann muss Rapid am letzten Spieltag die Spanier daheim schlagen und Sassuolo muss gegen Genk verlieren, um ebenso wie die Italiener die Gruppe mit acht Punkten zu beenden. Da Rapid das direkte Duell für sich entschied, würden die Wiener aufsteigen.

  • ...mit einer Niederlage in Genk, wenn Bilbao nur zu einem Remis gegen Sassuolo kommt. Dann bräuchten die Wiener im abschließenden Gruppenspiel in Wien gegen Bilbao einen Sieg im direkten Duell, um die Spanier zu überholen und müssten auf einen Sieg von Genk gegen Sassuolo oder ein Remis hoffen.

  • ...mit einem Remis in Genk und Bilbao schlägt Sassuolo. Dann würde Rapid zum Abschluss ein Sieg gegen Bilbao mit zwei Toren Unterschied zum Aufstieg reichen. Bei einem 1:0-Erfolg würde das Torverhältnis aus allen Gruppen-Partien entscheiden. Sollte dies auch gleich sein, die Anzahl der erzielten Tore.
  • ...mit einem Remis in Genk, wenn Sassuolo Bilbao schlägt. Dann bräuchte Rapid abschließend gegen Bilbao einen Sieg, um unabhängig von der Parallel-Partie fix aufzusteigen.

  • ...mit einem Remis in Genk, wenn es ein Remis zwischen Bilbao und Sassuolo gibt. Dann wäre Rapid nur mit einem Sieg gegen die Spanier fix durch, unabhängig von der anderen Partie.

  • ...mit einem Sieg in Genk, wenn Sassuolo Bilbao schlägt. Dann würde den Wienern ein Punkt im letzten Spiel gegen Bilbao reichen.

  • ...mit einem Sieg in Genk und Bilbao schlägt Sassuolo. Dann würde Rapid sogar bei einer Niederlage gegen die Spanier reichen, wenn Genk nicht gegen Sassuolo gewinnt. Mit einem Punkt gegen Bilbao könnten die Wiener auch bei einem Genk-Sieg aufgrund des direkten Duells mit den Belgiern nicht mehr überholt werden.
  • ...mit einem Sieg in Genk und Bilbao remisiert gegen Sassuolo. Dann würde ein Punkt gegen die Spanier auf jeden Fall zum Aufstieg reichen, da die Wiener mit 9 Punkten die Spanier auf Distanz halten und auch aufgrund des direkten Duells nicht von Sassuolo überholt werden können.

LAOLA1-Prognose: Die extrem enge und spannende Gruppe lässt viele Szenarien zu, und gibt auch Rapid noch Hoffnung. Wollen sich die Wiener nicht zu abhängig von den anderen Teams machen, wäre ein Sieg in Genk Gold wert. Dann könnte sogar eine Niederlage oder ein Remis gegen Bilbao reichen. Schon bei einem Punkt in Belgien würden die Chancen gehörig sinken bzw. wäre man auf einen abschließenden Sieg in Wien gegen die Spanier angewiesen. Aufgrund der winterlichen Bedingungen, die den Basken normalerweise nicht behagen, wäre dies nicht ausgeschlossen, jedoch keineswegs planbar. Rapids Chancen sind intakt, die aktuelle nationale Form spricht jedoch dagegen. Hingegen zeigten die Grün-Weißen international oft ein anderes Gesicht. Ein Tipp ist schwierig, derzeit deutet jedoch einiges darauf hin, dass sich Rapid im Frühjahr auf Liga und Cup konzentrieren kann. Aufstiegschance: 35 Prozent.

Schafft Rapid den Aufstieg?


Red Bull Salzburg

Tabelle der Gruppe I:

Platzierung

Verein Spiele Siege Remis Niederlagen Tore Gegentore Differenz Punkte
1 Schalke 4 4 0 0 7 1 6 12
2 Krasnodar 4 2 0 2 6 5 1 6
3 Salzburg 4 1 0 3 3 5 -2 3
4 Nizza 4 1 0 3 3 8 -5 3

SO KOMMT SALZBURG WEITER...

  • ...mit einem Sieg in Krasnodar mit zwei Toren oder mehr Differenz oder mit einem Tor Differenz ab 2:1 (um im direkten Vergleich vor den Russen zu liegen) und einem Sieg zu Hause gegen Gruppensieger Schalke am sechsten Spieltag.
  • ...mit einem Sieg in Krasnodar mit zwei Toren oder mehr Differenz oder mit einem Tor Differenz ab 2:1 und einem Remis zu Hause gegen Gruppensieger Schalke. Da müsste aber auch die Konkurrenz mitspielen. Etwa dürfte Nizza nicht die beiden restlichen Spiele gewinnen oder Krasnodar in Nizza siegen. Auch ist es möglich, dass am Ende alle drei Teams hinter Schalke sieben Punkte haben könnten. Dann entscheiden die Kriterien, die bei Mannschaften mit gleich vielen Punkten angewendet werden (siehe unten).
  • ...mit einem Sieg in Krasnodar mit zwei Toren oder mehr Differenz oder mit einem Tor Differenz ab 2:1 und einer Niederlage zu Hause gegen Gruppensieger Schalke. In dem Fall müsste Nizza gegen Schalke unterliegen und gegen Krasnodar gewinnen. Dann hätten alle Teams hinter Schalke sechs Punkte und dann entscheiden die Kriterien, die bei Mannschaften mit gleich vielen Punkten angewendet werden (siehe unten).
  • ...mit einem 1:0-Sieg in Krasnodar wäre nach dem fünften Spieltag der direkte Vergleich zwischen diesen Teams ausgeglichen. Dann fällt die Entscheidung am sechsten Spieltag, an dem Salzburg Schalke empfängt und Krasnodar in Nizza gastiert. Sollten die Franzosen am Donnerstag auf Schalke gewinnen, hätten nach dem fünften Spieltag drei Teams sechs Punkte.
  • ...mit einem Remis in Krasnodar ist Salzburg ausgeschieden.
  • ...mit einer Niederlage in Krasnodar ist Salzburg ausgeschieden.

LAOLA1-Prognose: Salzburg hat nach wie vor die schwierigste Gruppe aller ÖFB-Klubs, auf der anderen Seite sicher auch die Form und das Potenzial am Ende zum fünften Mal im sechsten Versuch weiterzukommen. Zumal Schalke schon als Gruppensieger feststeht. Doch vorab muss Salzburg in Russland bestehen und darüber hinaus gewinnen, idealerweise mit einem besseren Ergebnis als einem 1:0. Krasnodar hat zwar zwei Mal gegen Schalke verloren, aber seit September nicht mehr in der Premier Liga. Bereits in Salzburg hat sich gezeigt, dass es die technisch beschlagenen Russen mit ihrer Kompaktheit dem Oscar-Team sehr schwer machen kann. Es ist nicht davon auszugehen, dass Krasnodar Salzburg so in die Karten spielt wie Nizza vor drei Wochen und die "Bullen" ihr Pressing perfekt umsetzen können. Aufstiegschance: 20 Prozent.

Schafft Salzburg den Aufstieg?


Martin Wechtl / Alexander Karper / Bernhard Kastler


Aus dem Reglement der UEFA Europa League:

Wenn zwei oder mehr Mannschaften nach Abschluss der Gruppenspiele die gleiche Anzahl Punkte aufweisen, wird die Platzierung nach folgenden Kriterien in dieser Reihenfolge ermittelt:

a. höhere Punktzahl aus den Direktbegegnungen der betreffenden Mannschaften;
b. bessere Tordifferenz aus den Direktbegegnungen der betreffenden Mannschaften;
c. größere Anzahl erzielter Tore in den Direktbegegnungen der betreffenden Mannschaften;
d. größere Anzahl Auswärtstore in den Direktbegegnungen der betreffenden Mannschaften;
e. wenn nach der Anwendung der Kriterien a) bis d) immer noch mehrere Mannschaften denselben Platz belegen, werden die Kriterien a) bis d) erneut angewendet, jedoch ausschließlich auf die Direktbegegnungen der betreffenden Mannschaften, um deren definitive Platzierung zu bestimmen.

Führt dieses Vorgehen keine Entscheidung herbei, werden die Kriterien f) bis l) angewendet;
f. bessere Tordifferenz aus allen Gruppenspielen;
g. größere Anzahl erzielter Tore aus allen Gruppenspielen;
h. größere Anzahl erzielter Auswärtstore aus allen Gruppenspielen;
i. größere Anzahl Siege aus allen Gruppenspielen;
j. größere Anzahl Auswärtssiege aus allen Gruppenspielen;
k. geringere Gesamtzahl an Strafpunkten auf der Grundlage der in allen Gruppenspielen erhaltenen gelben und roten Karten (rote Karte = 3 Punkte, gelbe Karte = 1 Punkt, Platzverweis nach zwei gelben Karten in einem Spiel = 3 Punkte);
l. höherer Vereinskoeffizient (vgl. Anhang D)


Fußball total - die Highlight Show:


Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare