"Ein Walzer in in Wien für die Römer"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die italienischen Medien feiern nach dem klaren 4:2-Erfolg von AS Roma bei der Austria ihre Landsleute ordentlich ab. "Ein Walzer in Wien für die Römer", jubelt die Gazzetta dello Sport. "König Dzeko fasst Mut und zertrümmert die österreichische Abwehr."

Der Corriere dello Sport urteilte: "Der Kräfteunterschied auf dem Spielfeld ist noch stärker, als er durch das Ergebnis zum Ausdruck kommt."

Dezente Fassungslosigkeit herrscht hingegen nach dem vergebenen 2:0-Vorsprung von Sassuolo gegen Rapid.

"Sassuolo rechnet mit Fest und stürzt in Abgrund"

"Sassuolo verschwendet sich und schenkt Rapid ein Remis. In fünf Minuten hat Rapid Wien begriffen, dass die Gegner unerfahrener und müder sind als erwartet und unter Druck gesetzt werden konnten", kann es die Gazzetta dello Sport kaum glauben.

Tuttosport stimmt ebenfalls in die allgemeine Trauer ein: "Sassuolo hatte schon mit einem Fest gerechnet und stürzt in den Abgrund. Die Müdigkeit überrollt Sassuolo, und Rapid weiß bestens davon zu profitieren."

Und auch der Corriere dello Sport ärgert sich: "Wut und Reue für Sassuolo, das einen Alptraum erlebt. Die Mannschaft verschwendet ein riesiges Kapital und gefährdet eine Qualifikation, die schon in greifbarer Nähe schien.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare