Köln missglückt Rückkehr auf europäische Bühne

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der 1. FC Köln hat sich seine Rückkehr auf die europäische Bühne nach 25 Jahren beziehungsweise nach 9115 Tagen anders vorgestellt.

Zuerst muss der Ankick des Europa-League-Schlagers beim FC Arsenal aufgrund von Sicherheitsbedenken wegen der großen Anzahl an ohne Tickets mitgereisten Köln-Fans um eine Stunde verschoben werden (alle Infos!), im Spiel selbst verliert das Team von Peter Stöger mit 1:3.

Dabei geht Köln durch einen Wahnsinns-Treffer von Jhon Cordoba in Führung, der den Ball aus rund 40 Metern im Arsenal-Tor unterbringt.

Tolles Tor von Alexis Sanchez

Dem zur Pause eingewechselten Sead Kolasinac gelingt jedoch bereits in Minute 49 der Ausgleich.

Alexis Sanchez dreht die Partie in Minute 67 mit einem sehenswerten Treffer endgültig. Der Chilene jagt den Ball von der Strafraumgrenze wunderbar ins rechte Eck.

Hector Bellerin (82.) bringt den Ball schließlich im zweiten Versuch nach einer Parade von Goalie Timo Horn zum Schlusspunkt im Tor unter.

Während sich Arsenal über einen geglückten Start in die UEFA Europa League freuen darf, geht für den 1. FC Köln somit nach drei Niederlagen in den ersten drei Bundesliga-Runden auch auf internationaler Ebene der Start daneben.



Textquelle: © LAOLA1.at

Europa League: Austria Wien geht gegen den AC Milan unter

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare