Schmidt: "Hatten keine Substanz mehr"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Klaus Schmidt gibt sich nach dem 1:1 im Hinspiel der 3. Qualifikations-Runde zur Europa League bei KAA Gent zufrieden.

"Wir hätten nicht besser starten können", spricht der Altach-Trainer die frühe Führung durch Ngwat-Mahop an, danach sei man vor allem durch Standardsituationen und den Ausfall von Andreas Lienhart sukzessive unter Druck gekommen.

"Wir sind dann vernünftig aus der Halbzeit gekommen, konnten das Spiel bis zur 70. Minute über weite Strecken offen halten."

"Glücklich davongekommen"

Am Ende habe die Substanz, aber nicht das Glück gefehlt.

"Wir hatten zwei Topchancen auf das 2:0, unmittelbar nach der zweiten sind wir in einen Konter gelaufen und haben das 1:1 hinnehmen müssen. Dann haben wir keine Substanz und Möglichkeit mehr gehabt, uns seriös zu wehren, mit dem Mut der Verzweiflung gespielt", so Schmidt.

"Am Ende des Tages sind wir vielleicht sogar glücklich mit einem 1:1 davongekommen. Ich hoffe, dass die Aufstiegschancen gewachsen sind, wir sind aber nach wie vor der Underdog."

Nutz mit Zuversicht

Offensivmann Stefan Nutz resümiert: "Wir haben super begonnen, waren frech und mutig. Nach dem 1:0 haben wir uns aber ein bisschen zu weit zurückgezogen, da sind sie richtig in Spiellaune gekommen und haben sich gute Chancen rausgespielt. Wir haben das nötige Glück auf unserer Seite gehabt."

"Zweite Hälfte sind wir wieder furios gestartet, haben die besseren Chancen gehabt, am Schluss hinaus waren aber sie wieder besser. Auf die zweite Hälfte können wir absolut aufbauen, wenn wir so spielen nächste Woche, haben wir absolut Chancen."

Gent-Trainer unzufrieden

Gent-Coach Hein Vanhaezebrouck klingt weniger gut gelaunt: "Mit dem Ergebnis kann man nicht zufrieden sein. Wir haben dreimal Aluminium getroffen, hatten viele Freistöße, haben gut über die Flanken gespielt, hätten aber eben viel mehr Tore schießen müssen. Uns hat auch das nötige Glück gefehlt, und Altachs Tormann hat eine ausgezeichnete Arbeit geleistet."

Über das Rückspiel meint er: "Es macht nicht viel Sinn, die Wahrscheinlichkeit für den Aufstieg in Prozent auszudrücken, die Zahl ist aber sicher nicht gestiegen. Wir haben es uns selber schwer gemacht. Es wird nicht einfach in Innsbruck, wir kennen den Platz nicht. Aufgrund des guten Ergebnisses werden jetzt auch mehr Fans nach Innsbruck reisen."

Die besten Bilder der 3. Europa-League-Quali-Runde:

Bild 1 von 53 | © GEPA

Sturm - Fenerbahce 1:2

Bild 2 von 53 | © GEPA
Bild 3 von 53
Bild 4 von 53 | © GEPA
Bild 5 von 53 | © GEPA
Bild 6 von 53 | © GEPA
Bild 7 von 53 | © GEPA
Bild 8 von 53 | © GEPA
Bild 9 von 53 | © GEPA
Bild 10 von 53 | © GEPA
Bild 11 von 53 | © GEPA
Bild 12 von 53 | © GEPA
Bild 13 von 53 | © GEPA
Bild 14 von 53 | © GEPA
Bild 15 von 53 | © GEPA
Bild 16 von 53 | © GEPA
Bild 17 von 53 | © GEPA
Bild 18 von 53 | © GEPA
Bild 19 von 53 | © GEPA
Bild 20 von 53 | © GEPA

Austria - Limassol 0:0

Bild 21 von 53 | © GEPA
Bild 22 von 53 | © GEPA
Bild 23 von 53 | © GEPA
Bild 24 von 53 | © GEPA
Bild 25 von 53 | © GEPA
Bild 26 von 53 | © GEPA
Bild 27 von 53 | © GEPA
Bild 28 von 53 | © GEPA
Bild 29 von 53 | © GEPA
Bild 30 von 53 | © GEPA
Bild 31 von 53 | © GEPA
Bild 32 von 53 | © GEPA
Bild 33 von 53 | © GEPA
Bild 34 von 53 | © GEPA
Bild 35 von 53 | © GEPA
Bild 36 von 53 | © GEPA
Bild 37 von 53 | © GEPA
Bild 38 von 53 | © GEPA

Gent - Altach 1:1

Bild 39 von 53 | © GEPA
Bild 40 von 53 | © GEPA
Bild 41 von 53 | © GEPA
Bild 42 von 53 | © GEPA
Bild 43 von 53 | © GEPA
Bild 44 von 53 | © GEPA
Bild 45 von 53 | © GEPA
Bild 46 von 53 | © GEPA
Bild 47 von 53 | © GEPA
Bild 48 von 53 | © GEPA
Bild 49 von 53 | © GEPA
Bild 50 von 53 | © GEPA
Bild 51 von 53 | © GEPA
Bild 52 von 53 | © GEPA
Bild 53 von 53 | © GEPA
Textquelle: © LAOLA1.at

Austria nach Limassol: Keine Panik trotz Torflaute

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare