LASK: Große Enttäuschung, aber noch größerer Stolz

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ein einziger Moment der Schwäche, ein einziger Moment der Unkonzentriertheit – da war die Europa-League-Sensation für den LASK gegen Besiktas Istanbul dahin. (Spielbericht)

Alvaro Negredo nützte die einzige echte Torchance für die Gäste in der Nachspielzeit zum 1:2-Anschlusstreffer, der für das Weiterkommen reichte.

"Gegen so eine Mannschaft darfst du dir nicht einmal den kleinsten Fehler erlauben", konstatierte der geknickte LASK-Trainer Oliver Glasner nach der Partie bei "LT1".

Vorwürfe machte der 43-Jährige seiner Mannschaft dennoch keine. "Jetzt ist die Enttäuschung riesengroß. Aber spätestens Samstag werden wir sehr stolz sein auf das, was wir geleistet haben. Wir haben den letztjährigen CL-Achtelfinalisten an den Rand eines Ausscheidens gebracht. Das zeigt, was wir geleistet haben."

Frieser: "Mein Tor zählt nicht viel"

Über weite Strecken des Rückspiels hatten die Athletiker den türkischen Spitzenklub, der sich den Luxus erlauben konnte u.a. Vize-Weltmeister Domagoj Vida, den portugiesischen Europameister Ricardo Quaresma und seinen späten Helden Alvaro Negredo zunächst auf der Ersatzbank zu lassen, im Griff.

Hinten ließen die Oberösterreicher wenig zu und vorne agierte man eiskalt.

"Wir haben in beiden Spielhälften ein richtig gutes Spiel abgeliefert. Wir haben Besiktas Paroli geboten und waren über weite Strecken die bessere Mannschaft", zeigte sich auch Dominik Frieser, Schütze zum 2:0, begeistert von der Leistung seines Teams.

Über seinen zweiten Treffer in der laufenden EL-Quali konnte sich der Neuzugang vom WAC nach dem bitteren Ende freilich wenig freuen. "Mein Tor zählt nicht viel. Wenn wir das über die Zeit gebracht hätten, wäre es schön gewesen."

150 Millionen Dollar Unterschied nicht erkennbar

Eindeutig der Stolz überwog nach diesem Europacup-Fight bei Präsident Siegmund Gruber. "Ich bin gar nicht traurig, wir haben ein sensationelles Spiel gemacht. Mit ein bisschen Glück, hätten wir heute aufsteigen können."

Und das trotz eines finanziell gesehen enormen Unterschieds: "Wir haben gezeigt, dass wir mit einer Mannschaft, die ein 160 Millionen Dollar Budget hat, mit unseren zehn Millionen auch mitspielen können. Ich möchte keinen unserer Spieler gegen irgendeinen von ihnen eintauschen.“

Tatsächlich hätte man in diesem Rückspiel phasenweise dem Irrtum erliegen können, dass die Herren in schwarz-weiß einen deutlichen höheren Marktwert aufweisen.

Taktisch perfekt eingestellt

Glasner und sein Staff zogen die richtigen Schlüsse aus dem Hinspiel und stellten ihr Team perfekt auf den 15-fachen türkischen Meister ein.

Die besten Bilder der Rückspiele von Sturm, LASK und Rapid:

Bild 1 von 47 | © GEPA

SK Rapid Wien - Slovan Bratislava 4:0

Bild 2 von 47 | © GEPA
Bild 3 von 47 | © GEPA
Bild 4 von 47 | © GEPA
Bild 5 von 47 | © GEPA
Bild 6 von 47 | © GEPA
Bild 7 von 47 | © GEPA
Bild 8 von 47 | © GEPA
Bild 9 von 47 | © GEPA
Bild 10 von 47 | © GEPA
Bild 11 von 47 | © GEPA
Bild 12 von 47 | © GEPA
Bild 13 von 47 | © GEPA
Bild 14 von 47 | © GEPA
Bild 15 von 47 | © GEPA
Bild 16 von 47 | © GEPA
Bild 17 von 47 | © GEPA

LASK - Besiktas Istanbul 2:1

Bild 18 von 47 | © GEPA
Bild 19 von 47 | © GEPA
Bild 20 von 47 | © GEPA
Bild 21 von 47 | © GEPA
Bild 22 von 47 | © GEPA
Bild 23 von 47 | © GEPA
Bild 24 von 47 | © GEPA
Bild 25 von 47 | © GEPA
Bild 26 von 47 | © GEPA
Bild 27 von 47 | © GEPA
Bild 28 von 47 | © GEPA
Bild 29 von 47 | © GEPA
Bild 30 von 47 | © GEPA
Bild 31 von 47 | © GEPA
Bild 32 von 47 | © GEPA

AEK Larnaca - Strum Graz 5:0

Bild 33 von 47 | © GEPA
Bild 34 von 47 | © GEPA
Bild 35 von 47 | © GEPA
Bild 36 von 47 | © GEPA
Bild 37 von 47 | © GEPA
Bild 38 von 47 | © GEPA
Bild 39 von 47 | © GEPA
Bild 40 von 47 | © GEPA
Bild 41 von 47 | © GEPA
Bild 42 von 47 | © GEPA
Bild 43 von 47 | © GEPA
Bild 44 von 47 | © GEPA
Bild 45 von 47 | © GEPA
Bild 46 von 47 | © GEPA
Bild 47 von 47 | © GEPA

"Bei Ballgewinn haben wir oft Gleich- oder Überzahl gehabt. Da ihre Außenverteidiger sehr hoch gestanden sind, war oft Platz zwischen Außen- und Innenverteidiger. Diesen Platz hat Joao beim 1:0 super genützt. Auch die Szene kurz danach war sehr ähnlich", zeigte sich der Cheftrainer sehr zufrieden mit der Umsetzung seiner Vorgaben.

"Umso bitterer ist es, dass sie mit dem einzigen Schuss auf das Tor treffen."

LASK brachte Gugl zum Brennen

Der LASK bewies an diesem Europacup-Abend aber nicht nur, dass er am Feld absolute Top-Leistungen vollbringen kann.

Auch stimmungstechnisch zeigten sich die Oberösterreicher von ihrer besten Seite. Der attraktive Gegner und die hoffnungsvolle Ausgangslage sorgten für eine volle Gugl, die Spieler trugen den Rest zum Linzer Fußballfest bei.

"Wer heute gesehen hat, wie die Gugl gebrannt hat, wie die Fans zu 1000 Prozent hinter uns gestanden sind, der hat gesehen, was der LASK in Oberösterreich auslösen kann", schwärmte Präsident Gruber von der Stimmung gegen Besiktas.

"Gebt uns noch ein bisschen mehr Zeit und unser neues Stadion und dann werden wir wirklich ganz oben mitspielen."

Textquelle: © LAOLA1.at

Serie A: Genua-Klubs verschieben Auftakt-Spiele

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare