Austria-Fans provozieren Rapid

Aufmacherbild
 

Schon vor dem Anpfiff im Europa-League-Quali-Duell zwischen Slovan Bratislava gegen Rapid Wien (JETZT im LIVE-Ticker) war die Stimmung im Pasienky Stadium verfeindet.

Auch die befreundeten Austria-Fans - über die Fan-Freundschaften mit "Unsterblich" und noch aktiven FAK-Fangruppen wurde ausreichend berichtet - sorgten gleich einmal für Provokationen.

Mit großer Fahne des Fanklubs "Fanatics" und "Wien, Wien, Austria Wien", Sprechchören marschierten sie ins Stadion ein und forderten die Rapid-Fans heraus.

Mäßge Sicherheitsvorkehrungen

Diese ließen sich nicht lange bitten, um mit Schmähgesängen gegen den Wiener Stadtrivalen zu reagieren. Später stimmte der slowakische Block auch noch "Scheiße Rapid Wien"-Rufe an.

Vorerst blieb es aber noch ruhig. Erste Fans überkletterten zwar die bei weitem kein Hindernis darstellenden Zäune, doch zur Eskalation kam es nicht. Bis eine halbe Stunde vor Anpfiff waren kaum Ordner bei den Heim-Fans zu sehen.

Erst nach dem Vorstoß der ersten Bratislava- und Austria-Fans schritten Ordner ein und eine Polizei-Staffel sicherte den Zaun.

Kuriosum am Rande: Sowohl der harte Kern der Rapid- als auch jener der Austria-Fans war auf derselben Längstribüne untergebracht - die einen auf der linken, die anderen auf der rechten Seite.

Textquelle: © LAOLA1.at

Slovan-Rapid LIVE: Aufstellungen im Europa-League-Duell

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare