Kroos kontert Hoeneß: "Hat für RTL nicht gereicht"

Kroos kontert Hoeneß: Foto: © getty
 

Fußball-Deutschland kommt nach dem Achtelfinal-Aus bei der EURO 2020 nicht zur Ruhe.

Bei der Fußballsendung "EM Doppelpass" auf "Sport1" macht Uli Hoeneß das frühe Scheitern der DFB-Elf vor allem an einem Spieler fest: "Toni Kroos hat in diesem Fußball nichts mehr verloren. Das war das Hauptproblem", so der Ehrenpräsident des FC Bayern München.

Besagter Kroos lässt diese Kritik aber nicht auf sich sitzen und kontert Hoeneß via Twitter: "Uli Hoeneß ist ein Mann mit großem Fußballsachverstand (auch wenn es für RTL nicht gereicht hat), wenig Interesse für Polemik und mit sich komplett im Reinen. Ähnlich wie sein Greenkeeper", antwortet der kürzlich zurückgetretene Nationalspieler sarkastisch.

Mit "seinem Greenkeeper" dürfte Kroos Lothar Matthäus meinen, der erst kürzlich ebenfalls hart gegen den Real-Madrid-Star austeilte. Hoeneß sagte einst über Matthäus: "Solange Karl-Heinz Rummenigge und ich etwas beim FC Bayern zu sagen haben, wird Lothar Matthäus bei diesem Verein nicht einmal Greenkeeper im neuen Stadion."

Kroos belässt es allerdings nicht dabei. Etwas später teilt der 31-Jährige einen Screenshot des Daten-Anbieters "OptaFranz", wonach Kroos die meisten Pässe im letzten Angriffsdrittel bei der EURO 2020 spielte und kommentiert diesen mit folgenden Worten "Das kann Uli H. nicht gefallen". Hoeneß kritisierte im Doppelpass auch Kroos' "Querpass-Fußball".


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..