Kartenverkauf für die EM 2020 beginnt

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Exakt ein Jahr vor Beginn der ersten paneuropäischen Europameisterschaft, beginnt die erste Phase des Kartenverkaufs. Vom 20. Juni bis zum 20. Juli können sich Fans über die Internetplattform euro.2020/tickets um Eintrittskarten bei der UEFA bewerben.

Zum 60. Jubiläum der EM wird das Turnier in zwölf verschiedenen Ländern ausgetragen. Insgesamt finden 51 Turnierspiele statt, bis am Ende der Europameister feststeht. Die Ticketpreise variieren dabei je nach Spielort.

Das Finale wird im Wembley Stadion in London stattfinden.

Fast 1000 Euro

Die Preise für die drei Gruppenspiele in München kosten je nach Kategorie 50, 125 oder 185 Euro, jene für das Achtelfinale in Budapest und Baku bei nur 30, 75 oder 125 Euro. Die UEFA trägt damit dem allgemeinen Preisniveau in diesen Ländern Rechnung. Für die beiden Halbfinali in London liegen die Preise bei 85, 195, 345 und 595 Euro, für das Endspiel im Wembley Stadion steigen sie auf 95, 295, 595 und 945 Euro.

Insgesamt gibt es für die 51 Spiele drei Millionen Tickets. In der ersten Verkaufsphase kommt es nicht auf Geschwindigkeit an. Übersteigt die Nachfrage das Angebot entscheidet das Los. Die nächste Verkaufsphase startet im Dezember. Dann können auch sogenannte Follow-your-Team-Karten erworben werden, die ein Zugriffsrecht für eine Mannschaft bis zum Finale ermöglichen.

Textquelle: © LAOLA1/APA

Konrad Laimer: Warum erst jetzt im ÖFB-Nationalteam?

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare