Cristiano Ronaldo nimmt am Confed Cup teil

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Portugal will beim Confederations Cup in Russland scheinbar nichts dem Zufall überlassen.

Teamchef Fernando Santos überrascht mit der Nominierung von Real-Madrid Superstar Cristiano Ronaldo. Der Weltfußballer steht ebenso im Kader wie Dortmund-Verteidiger Raphael Guerreiro.

Nicht dabei ist Stürmer Eder, der in der Verlängerung des EM-Finales den 1:0-Siegestreffer gegen Gastgeber Fankreich erzielte. Ansonsten setzt Portugal auf praktisch alle Leistungsträger, die den EM-Titel holten.

Mit dabei sind unter anderem die Abwehrroutiniers Bruno Alves (Cagliari) und Pepe (Real Madrid), die Spielmacher Joao Moutinho (AS Monaco) und Joao Mario (Inter Mailand) sowie die Stürmer Bernardo Silva (AS Monaco) und Nani (FC Valencia).

Bayern-Youngster Renato Sanches fehlt hingegen im vorläufigen 24-Mann-Aufgebot für die Vorbereitung auf den Confed Cup.

Die Portugiesen treffen beim Turnier in Russland (17. Juni bis 2. Juli) in der Gruppe A auf den Gastgeber sowie auf Neuseeland und Mexiko.

Textquelle: © LAOLA1.at

Deutschland oder Türkei? Chaos um Demirbay-Nominierung

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare