Atletico dank Sieg gegen Monaco im Achtelfinale

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Atletico Madrid steht dank eines ungefährdeten 2:0-Sieges gegen AS Monaco im Achtelfinale der UEFA Champions League.

Die Madrilenen erwischen einen Start nach Maß. Benoit Badiashille fälscht einen Distanzschuss von Koke so ab, dass Diego Benaglio dem Ball nur mehr hinterherschauen kann (2.). Atletico lässt in weiterer Folge nicht locker und kann in Person von Antoine Griezmann den zweiten Treffer der Partie nachlegen (24.).

Das Spiel von Monaco nimmt in der zweiten Halbzeit durch die Hereinnahme des Ex-Atletico-Stürmers Radamel Falcao zwar etwas an Fahrt auf, doch am Ergebnis ändert sich nichts mehr. Falcao vergibt in der 82. Minute sogar noch einen Elfmeter.

Die Spanier halten nun bei 12 Zählern. Monaco ist abgeschlagener Letzter (1 Punkt).

Moskau bleibt im Rennen um die Europa League

Lokomotive Moskau feiert einen etwas überraschenden 2:0-Sieg gegen Galatasaray Istanbul.

Die Russen gehen kurz vor der Pause durch den Polen Grzegorz Krychowiak in Führung (43.). Vladislav Ignatjev gelingt gleich nach Wiederbeginn dann sogar noch der zweite Treffer (54.).

Dieses Ergebnis stellt einen schweren Rückschlag für Galatasaray dar, denn durch diese Niederlage haben sowohl der FC Porto, als auch Schalke 04 ihre Achtelfinal-Tickets in der Gruppe D sicher. Galatasary (4) fightet am letzten Spieltag im Fernduell mit Lok Moskau um den dritten Platz.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare