VAR-sinn! Manchester United wirft PSG raus

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Wahnsinn in der UEFA Champions League geht weiter! Nach Real Madrid erwischt es am Mittwoch auch Paris Saint-Germain im Achtelfinale.

Nach dem 2:0-Auswärtssieg im Hinspiel bei Manchester United verliert die Tuchel-Elf das Rückspiel gegen die "Red Devils" im heimischen Parc des Princes mit 1:3. Die Engländer stehen damit dank der Auswärtstor-Regel mit einem Gesamtscore von 3:3 im Viertelfinale.

Die Entscheidung ist umstritten: Kimpembe fälscht einen Schuss von Dalot in der 92. Minute mit der Hand ab, nachdem sich Schiri Skomina die Szene noch einmal ansieht, zeigt er auf den Punkt. Rashford trifft zum 3:1.


Schneller PSG-Rückstand

Das Match hatte für die Gastgeber aber schon denkbar schlecht begonnen. In der zweiten Minute fing Romelu Lukaku einen missglückten Rückpass von Thilo Kehrer ab, umkurvte Goalie Gianluigi Buffon und stellte auf 1:0 für die stark ersatzgeschwächten Gäste.

PSG zeigte sich davon unbeeindruckt, schnürte ManUnited ein und kam schon in der zwölften Minute zum Ausgleich, als Juan Bernat einen Querpass von Kylian Mbappe nur noch ins leere Tor befördern musste. Danach deutete alles auf einen gemütlichen Abend für die Franzosen hin, ehe der nächste Selbstfaller folgte. Buffon konnte auf dem glitschigen Rasen einen Weitschuss von Rashford nicht bändigen, Lukaku staubte zum 2:1 für die "Red Devils" ab.

Die zweite Hälfte brachte wie der erste Durchgang einen hohen Ballbesitz-Anteil für Paris, aber wenige Chancen. Die beste Gelegenheit auf das 2:2 vergab Bernat in der 83. Minute bei einem Stangenschuss. Kurz zuvor war PSG-Profi Julian Draxler wegen einer Muskelverletzung ausgeschieden,

Nächstes historisches Out

United beschränkte sich praktisch ausschließlich aufs Verteidigen und hoffte auf weitere schwere Patzer des Ligue-1-Tabellenführers - die nach dem Seitenwechsel jedoch ausblieben. Und trotzdem gelang den Engländern der dritte Treffer: Ein Schuss von Diogo Dalot traf den Arm des mit dem Rücken zum Schützen stehenden Presnel Kimpembe, der slowenische Schiedsrichter Damir Skomina entschied nach VAR-Konsultation auf Elfmeter.

ManUnited-Jungstar Rashford trat zum Elfmeter an und verwertete eiskalt, und das vor den entsetzten Augen des frisch vom Karneval in Rio eingeflogenen, wegen einer Fußverletzung pausierenden Neymar und des aufwärmenden Edinson Cavani. PSG wurde damit schon zum zweiten Mal Opfer einer historischen Champions-League-Aufholjagd. Fast auf den Tag genau vor zwei Jahren hatten die Franzosen im Achtelfinal-Hinspiel daheim gegen Barcelona 4:0 gewonnen und danach das Rückspiel 1:6 verloren.


DAZN zeigt die Champions League LIVE! Hol dir jetzt dein kostenloses Probemonat >>>

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare