Bayern schmeißt Barcelona aus der Champions League

Bayern schmeißt Barcelona aus der Champions League Foto: © GEPA
 

Der FC Barcelona verpasst erstmals seit der Saison 2003/04 das Achtelfinale der UEFA Champions League!

Die Katalanen verlieren am finalen Spieltag der Gruppenphase 0:3 auswärts beim bereits festgestandenen Gruppensieger FC Bayern München. Da Benfica Lissabon im Parallelspiel 2:0 gegen Dynamo Kiev gewinnt, rutscht Barcelona auf Platz drei ab und muss daher im kommenden Jahr mit der Europa League vorliebnehmen.

Dabei startet die "Blaugrana" ziemlich gut in die Partie beim deutschen Serienmeister, kann durchaus Druck erzeugen. Nach etwas mehr als einer halben Stunde reißen die Münchner jedoch die Führung in Person von Thomas Müller, der nach Flanke von Robert Lewandowski einköpft, an sich (34.).

Noch vor der Pause erhöht der FC Bayern auf 2:0. Dieses Mal ist es Leroy Sane, der aus großer Distanz erfolgreich abzieht. Marc-Andre ter Stegen macht beim Flatterball keine gute Figur, muss das zweite Mal im Spiel hinter sich greifen (43.).

Die Münchner schrauben das Ergebnis in der zweiten Halbzeit durch Jamal Musiala, der nach Zuspiel von Alphonso Davies nur mehr einschieben muss, weiter nach oben (62.). Die Katalanen haben dem Ergebnis daraufhin nichts mehr entgegenzusetzen.

Yusuf Demir wird auf Seiten des FC Barcelona in der 86. Minute eingetauscht. Marcel Sabitzer fehlt dem FC Bayern aufgrund einer Wadenverletzung.

Benfica stürmt ins Achtelfinale

Benfica Lissabon darf sich dank der Barcelona-Niederlage und des gleichzeitigen 2:0-Heimsiegs über Dynamo Kiev über den Aufstieg ins Champions-League-Achtelfinale freuen.

Nachdem zunächst Viktor Tsygankov alleine vor dem leeren Kasten die Führung für die Gäste aus der Ukraine liegen lässt, macht es der ehemalige Dynamo-Stürmer Roman Yaremchuk kurze Zeit später besser und besorgt das 1:0 für Benfica (16.).

Nur wenige Augenblicke später legt Gilberto den zweiten Treffer für den Klub aus Lissabon nach (22.). Kiev macht in der zweiten Halbzeit aber Druck, will sich nicht so einfach geschlagen geben, am Ende rettet Benfica den Sieg aber über die Zeit.

ÖFB-Legionär Valentino Lazaro kommt ab der 73. Minute zum Zug.

Der FC Bayern München gewinnt die Gruppe E mit dem Punktemaximum von 18 Punkten. Benfica wird mit acht Zählern Zweiter. Barcelona tritt mit sieben Punkten den Gang in die Europa League an. Kiev scheidet mit einem Zähler aus.

Young Boys nach Remis gegen ManUnited raus

Die Young Boys Bern müssen sich nach einem 1:1 auswärts gegen Manchester United am letzten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase aus dem Europacup verabschieden.

Die "Red Devils" gehen früh in der Begegnung durch Mason Greenwood in Führung (9.). Bern gleicht das Spiel aber noch vor der Pause nach einem United-Patzer durch Fabian Rieder wieder aus (42.).

Die Schweizer geben im zweiten Durchgang alles für den Sieg, am Ende schaut gegen die stark durchrotierte Mannschaft von Manchester United aber nur ein 1:1 heraus.

Bern beendet die Gruppe F mit fünf Punkten auf Platz vier. Manchester United stand bereits vor dem Spieltag mit elf Zählern als Gruppensieger fest. Wer sich das letzte Achtelfinal-Ticket sichert, entscheidet das Duell zwischen Atalanta Bergamo und Villarreal, das jedoch wegen Schneefalls verschoben werden musste (Mehr dazu >>>).

UEFA Champions League - Spielplan >>>

UEFA Champions League - Tabellen >>>


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..