Atletico Madrid komplettiert CL-Achtelfinale

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das 16. und letzte Ticket fürs CL-Achtelfinale geht an Atletico Madrid! Die Elf von Diego Simeone siegt klar mit 2:0 gegen Lok Moskau.

Bereits in der ersten Spielminute holt Joao Felix einen Strafstoß heraus, nachdem Kochenkov den Jungstar bei einem Rettungsversuch zu Boden bringt. Trippier scheitert jedoch an einer starken Parade des Goalies (2.). Rund 15 Minuten später klingelt es dann doch im Moskau-Kasten, einen Handelfer verwandelt Joao Felix souverän.

Die Rojiblancos dominieren das Geschehen, ein Treffer von Morata wird wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben (26.). Nach dem Pausentee macht Felipe per Volley den Deckel drauf (54.).

Atletico steigt mit zehn Punkten ins Achtelfinale auf, Lok scheidet als Letzter mit drei Zählern aus.

Ronaldo macht den Unterschied

Der Traum vom CL-Achtelfinale ist für Bayer 04 Leverkusen mit Aleksandar Dragovic und Julian Baumgartlinger geplatzt. Die "Werkself" muss sich dem italienischen Serienmeister Juventus Turin mit 0:2 geschlagen geben.

Im ersten Abschnitt kann Bayer noch gut mithalten, Diaby trifft nach zehn Minuten den Pfosten. Das Tempo ist enorm, Ronaldo scheitert aus spitzen Winkel nur knapp (20.). Kurz vor der Pause braucht Havertz freistehend zu lange, wodurch Demiral den Ball klären kann.

Juventus agiert im zweiten Durchgang dominanter, Sinkgraven wirft sich rechtzeitig in einen Higuain-Schuss. Von Leverkusen kommt offensiv herzlich wenig. Ronaldo bestraft diese Harmlosigkeit und schiebt einen Dybala-Querpass locker ins Netz. Higuain macht in der Nachspielzeit den Deckel drauf.

Die Bianconeri (16 Pkt.) gewinnen die Gruppe D, für Bayer Leverkusen bleibt mit sechs Zählern immerhin die Teilnahme am Europa-League-Sechzehntelfinale.

Tabelle >>>

ÖFB Legionäre im Einsatz:

Aleksandar Dragovic (Leverkusen) - spielt durch

Julian Baumgartlinger (Leverkusen) - ab 65. Minute eingewechselt

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare