Beschränkung fällt! Salzburg-Bayern vor 30.000

Beschränkung fällt! Salzburg-Bayern vor 30.000 Foto: © getty
 

Endlich wieder volle Stadien!

Die österreichische Bundesregierung lässt die Zuschauerbeschränkungen bei Veranstaltungen mit 12. Februar fallen. Künftig gilt nur mehr die 2G-Regel - also der notwendige Nachweis einer kompletten Impfung oder Genesung - und eine FFP2-Maskenpflicht. Die Regelung gilt gleichermaßen indoor wie outdoor.

Das betrifft auch die Europacup-Auftritte der österreichischen Klubs in der kommenden Woche. Red Bull Salzburg kündigt bereits an, für den Achtelfinal-Schlager der Champions League gegen den FC Bayern am 16. Februar 30.000 Tickets aufzulegen. Das Prozedere zum Kartenverkauf soll noch heute Dienstag kommuniziert werden, Dauerkarten-Besitzer werden Vorteile genießen.

Ferner die Öffnungsschritte von der Wiener Stadtregierung mitgetragen werden, dürfte sich auch der SK Rapid im Conference-League-Duell mit Vitesse Arnheim am Donnerstag (17.2.) über weit mehr als die aktuell zugelassenen 2.000 Zuschauer freuen.

"Wir freuen uns sehr, dass es kurz vor diesem für ganz Österreich historischen Spiel noch zu einer sinn- und auch verantwortungsvollen Lösung gekommen ist. Es geht hierbei ja nicht nur um den Fußball, sondern um viele weitere Veranstaltungen, die – vor allem, weil sie unter freiem Himmel und in Kombination mit weiteren Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt werden – so gut wie kein Risiko bedeuten. Ich möchte mich dafür bei allen Partnern und den örtlichen Behörden schon im Vorfeld für die Umsetzung dieses bevorstehenden Kraftakts bedanken und freue mich auf ein Fußballfest in der Red Bull Arena", sagt Salzburgs Geschäftsführer Stephan Reiter.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..