Zlatko Junuzovic: China wäre kein Thema gewesen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Mit fast 32 Jahren erfüllt sich für Zlatko Junuzovic noch der Traum von der Champions League.

Ein Jahr kickt der langjährige Legionär nun wieder in Österreich, seinen Wechsel zu RB Salzburg hat er nie bereut, im Gegenteil. "Wenn ich das erste Jahr Revue passieren lasse, hat es die Erwartungen übertroffen. Es war die ganz klar richtige Entschiedung für mich, in allen Belangen", so der Steirer in der "Kleinen Zeitung".

Mit seiner Erfahrung ist er ein absoluter Führungsspieler, der die Rolle gerne angenommen hat, um den vielen Riesentalenten im Red-Bull-Imperium weiterzuhelfen. Trotzdem war es nicht selbstverständlich, dass Junuzovic nach sechs Jahren bei Werder Bremen in die Heimat zurückkehrt.

"Ich hatte noch einige Möglichkeiten, aber für mich war das Gesamtpaket entscheidend. Viele Spieler schauen nur aufs Finanzielle. Natürlich, das ist klar, wir haben nur ein paar Jahre im Profitum. Aber in meinem Fall war auch die Familie wichtig. So etwas wie China China, so ein Abenteuer, habe ich nie in Erwägung gezogen. Ich hätte mich nicht wohlgefühlt", hätte "Zladdi" nicht den Weg von Marko Arnautovic eingeschlagen.

Junuzovic über Haalands Beweggründe für Salzburg

RB Salzburg ist für ihn hingegen etwas Besonderes. Eine Plattform für junge Spieler, die alle Stückeln spielt und das Trainingszentrum in ganz Europa für Neid sorgt.

Demnach sei es kein Zufall, dass Top-Talente wie Erling Haaland in der Mozartstadt landen.

"Salzburg hat sich für junge Spieler als optimale Lösung herauskristallisiert. Nehmen wir das Beispiel Erling Haaland, den bekommst du nicht so einfach. Ich habe mit ihm geredet, warum er sich für uns entschieden hat. Er hat gesagt, dass er hier die optimalen Möglichkeiten und die Zeit hat, sich zu entwickeln und später einmal den Sprung zu machen. Das sehen viele andere auch. Was sich hier entwickelt hat, ist überragend."

Der sportliche Erfolg gibt dem Doublesieger recht. Deshalb ist Junuzovic auch zuversichtlich, was die erstmalige Champions-League-Teilnahme betrifft. "Wenn wir unsere Qualität auf dem Platz zeigen, ist sehr sehr viel möglich."

Textquelle: © LAOLA1.at

Salzburg-Coach Marsch: "Starten in CL, um Bewerb zu gewinnen"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare