Streamingdienst Amazon sichert sich TV-Rechte

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Kampf um die heiß begehrten TV-Rechte an der UEFA Champions League wird immer intensiver.

Am Dienstag gibt das Medienmagazin "DWDL.de" bekannt, dass sich Amazon das Paket A1 ab der Saison 2021/22 gesichert hat. Damit kann der US-Gigant die Top-Spiele am Dienstagabend exklusiv auf seinem Streaming-Dienst "Amazon Prime Video" übertragen.

"Wir freuen uns auf die UEFA Champions League, einen der prestigeträchtigsten Klubwettbewerbe der Welt", sagt Alex Green, Geschäftsführer Prime Video Sport Europa. "Wir sind begeistert, unseren Kunden in Deutschland ab 2021 die Topspiele am Dienstag zeigen zu können."

Amazon wollte auf APA-Nachfrage am Dienstag keine Details, etwa dazu, ob die Partien auch in Österreich zu sehen sein werden, nennen. Weitere Details zu der Ankündigung bzw. eine offizielle Pressemeldung lägen zum jetzigen Zeitpunkt nicht vor, hieß es.

Servus TV will Free-TV-Rechte

Für die aktuelle Rechteperiode halten bekanntlich Sky und DAZN die Rechte. Die UEFA will noch vor Weihnachten die weitere Vergabe der Free- und Pay-TV-Rechte an der Champions League abschließen.

Laut Informationen von "90minuten.at" hat Servus TV gute Chancen auf eines der Free-TV-Rechtepakete. Der ORF soll wegen der hohen Kosten keine guten Karten im Rechte-Poker um die europäische Königsklasse im Fußball haben.

Textquelle: © LAOLA1.at

Champions League: die bisherigen 11 Siege von Österreich-Klubs

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare