Matej Jelic über Rijeka-Transfer happy

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach dem 1:1 im Hinspiel der 3. CL-Quali-Runde bei RB Salzburg nimmt Matej Jelic Stellung zu seinem Wechsel von Rapid zu HNK Rijeka.

"Ich bin sehr glücklich, dass ich jetzt bei Rijeka bin. Das ist wichtig für meine Karriere. In letzter Zeit war ich nicht zufrieden, das ist jetzt anders", so der 26-Jährige, der für ein Jahr nach Kroatien verliehen wurde, gegenüber LAOLA1.

Geht es nach dem Stürmer, soll es nicht nur bei dem einen Jahr bleiben: "Ich möchte länger hier bleiben.“

Rijeka hat eine Kaufoption.

"Es war schwierig für mich"

Seine Rapid-Zeit sieht der Kroate, der 2015 von MSK Zilina kam, zwiespältig.

"Im ersten Jahr war es okay, weil auch Trainer Zoran Barisic da war. Dann kam ein neuer Trainer, ein zweiter, dritter, da wurde es schwierig für mich, auch weil ich verletzt war", verweist Jelic auf seinen Muskelbündelriss Anfang der Saison 2016/17 und seine langwierige Muskelverletzung im Winter.

Für Rapid erzielte Jelic in 54 Partien neun Tore. Am Mittwoch feierte der Angreifer sein Debüt für seinen neuen Verein in Salzburg, wurde für die Nachspielzeit eingewechselt.



Die besten Bilder von RB Salzburg - HNK Rijeka (1:1):

Bild 1 von 13 | © GEPA
Bild 2 von 13 | © GEPA
Bild 3 von 13 | © GEPA
Bild 4 von 13 | © GEPA
Bild 5 von 13 | © GEPA
Bild 6 von 13 | © GEPA
Bild 7 von 13 | © GEPA
Bild 8 von 13 | © GEPA
Bild 9 von 13 | © GEPA
Bild 10 von 13 | © GEPA
Bild 11 von 13 | © GEPA
Bild 12 von 13 | © GEPA
Bild 13 von 13 | © GEPA


Textquelle: © LAOLA1.at

Marco Rose im LAOLA1-Interview: "Ich wollte Diskussionen"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare