Sabitzer verletzt sich schwer an der Schulter

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Marcel Sabitzer hat sich bei RB Leipzigs Champions-League-Spiel gegen die AS Monaco schwer an der Schulter verletzt.

Der ÖFB-Teamspieler rutscht ohne Fremdeinwirkung weg und fällt dabei auf die Schulter. Der 23-Jährige kann daraufhin nicht weiterspielen und muss in der 35. Minute ausgewechselt werden. Er muss mit einer Trage abtransportiert werden, Diege Demme kommt für ihn ins Spiel.

Wie Leipzig wenig später bekanntgibt, hat sich Sabitzer die Schulter ausgekugelt und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Leipzig führt bei Sabitzers Auswechslung bereits mit 3:0. Jemerson sorgt nach einem schönen Pass von Sabitzer in die Mitte mit einem Eigentor für das 1:0 (6.), Timo Werner erhöht mit einem Doppelpack (9., 31./Elfer).

Nach dem Anschlusstreffer von Falcao (43.) trifft Ex-Salzburger Naby Keita noch vor der Pause zum 4:1 (45.), das gleichzeitig der Endstand ist.

Textquelle: © LAOLA1.at

Borussia Dortmund: Peter Bosz vor Schicksalsspielen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare