Juventus gegen Real: Die Teams im Vergleich

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Endlich ist es soweit: Am Samstag (20:45 Uhr LIVE im LAOLA1-Ticker) steigt das große Finale in der Champions League zwischen Juventus Turin und Real Madrid.

Die "Königlichen" könnten als erstes Team in der Geschichte des Bewerbs ihren Titel verteidigen und zum insgesamt zwölften Mal die begehrte Trophäe in die Höhe stemmen. Juventus kämpft indes um den dritten Sieg in der Champions League, den ersten seit 1996.

Die beiden Teams im Vergleich:

Real Madrid holte in dieser Saison den Meistertitel in der spanischen La Liga, auch Juventus Turin setzte sich die Krone in der Serie A auf und holte zudem den italienischen Cup-Sieg. Im Duell dieser beider Teams trifft die spanische Offensivpower auf das italiensiche Abwehrbollwerk. Juve bekommt in der Champions League im Schnitt nur 0,3 Tore pro Spiel, Real erzielt dagegen durchschnittlich 2,7 Treffer pro Match.

Das Head to Head

Im direkten Vergleich spricht die Statistik klar für Juventus: Von den vergangenen elf Duellen konnte die "Alte Dame" sechs gewinnen, Real hingegen nur drei. Das bisher letzte Aufeinandertreffen gab es im Rückspiel des Champions-League-Semifinals 2015 - damals gab es ein 1:1. Da Juventus das Hinspiel mit 2:1 gewann, stiegen die Italiener ins Finale auf. Dort unterlag man dem FC Barcelona jedoch 1:3.


Die Teamleader

Was die Anzahl der Tore betrifft ist Gonzalo Higuain mit bisher 5 Treffern in dieser Champions-League-Saison Spitzenreiter bei Juventus, gefolgt von Paulo Dybala (4) sowie Mario Mandzukic und Dani Alves (je 2). Alves lieferte bisher auch die meisten Assists, nämlich 4, Miralem Pjanic hält vor dem Finale bei drei Vorlagen.

Bei Real ist Cristiano Ronaldo mit seinen 10 Treffern in dieser Champions-League-Saison die unangefochtene Nummer eins, Karim Benzema auf Rang zwei hält bei bisher 5 Treffern, Alvaro Morata bei 3. Auch die meisten Assists gehen auf das Konto von Ronaldo, er bereitete bisher 5 Treffer vor, Dani Carvajal folgt mit 4 Vorlagen.

Die Trefferwahrscheinlichkeit

Juventus weist die höchste Trefferwahrscheinlichkeit zwischen der 30. und 45. sowie zwischen der 75. und 90. Minute auf - dann liegt sie bei 23 Prozent. Bei Real ist die Wahrscheinlichkeit für ein Tor mit 24 Prozent zwischen der 75. und 90. Minute am höchsten, zwischen der 45. und 60. Minute liegt der Wert bei 21 Prozent. In den ersten 15 Minuten treffen beide Teams nur selten - Juve hält bei einem Wert von 10 Prozent, Real bei 8 Prozent.

So viele Tore fallen pro Halbzeit

In den Drangphasen von Juventus kurz vor der Halbzeit sowie kurz vor Ende des Spiels fallen durchschnittlich zwischen 0,2 und 0,4 Treffer. Bei Real ist dieser Wert höher: Rund um die 30. und 60. Minute zappelt der Ball im Schnitt 0,5 Mal im Tor des Gegners, gegen Ende des Spiels fallen durchschnittlich sogar 0,65 Treffer.

Der Spieler im Blickpunkt

Ein Mann steht im Finale besonders im Fokus: Juventus-Goalie Gianluigi Buffon. Die italienische Torwartlegende will endlich ihren ersten Titel in der Champions League holen. Bei einem Sieg in Cardiff wäre Buffon mit 39 Jahren und 126 Tagen der älteste Champions-League-Sieger. Bisher hält der ehemalige Milan-Innenverteidiger Paolo Maldini mit 38 Jahren und 331 Tagen den Rekord.


Textquelle: © LAOLA1.at

10 Gründe, warum das Champions-League-Finale geil wird

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare