Donetsk-Trainer als Zorro bei Pressekonferenz

Aufmacherbild
 

Die Journalisten und Pep Guardiola staunten nach dem 2:1 von Shaktar Donetsk über Manchester City am letzten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase nicht schlecht. 

Donetsk-Trainer Paulo Fonseca tauchte nach dem Heimsieg bei der anschließenden Pressekonferenz nämlich im Zorro-Kostüm auf. Der 44-Jährige löste damit ein Versprechen ein, das er zu Halloween gegeben hatte: "Wenn wir weiterkommen, dann erscheine ich als Zorro zur Pressekonferenz."

Mit dem 2:1 sicherte sich Donetsk Platz zwei in Gruppe F und damit einen Platz im Achtelfinale. "Ich bin sehr froh. Ich denke, nicht nur die Shaktar-Fans, sondern alle Ukrainer können stolz auf unser Team sein", erklärte Fonseca mit schwarzem Hut, Maske und Umhang. 

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<


Textquelle: © LAOLA1.at

Thorsten Fink über Austria-Kader: "Kann nicht zaubern"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare