Reals 45 Minuten für die Ewigkeit

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Als erste Mannschaft in der Geschichte konnte Real Madrid den Titel in der Champions League verteidigen. Der 4:1-Sieg im Finale gegen Juventus Turin war der dritte Triumph in der Königsklasse in den vergangenen vier Jahren.

"Wir hatten diese einmalige Gelegenheit und haben sie ergriffen. Wir wollten unbedingt gewinnen und wir haben erreicht, was noch niemand zuvor geschafft hat: die Champions League zweimal in Folge zu gewinnen", sagt Kapitän Sergio Ramos.

Für Real war es der insgesamt sechste Champions-League-Titel (Statistik: Alle Sieger).

Damit gingen die "Königlichen" in jedem Finale als Sieger vom Platz. Es ist jedoch das erste Mal seit 1958, dass Real das Double aus Meisterschaft und Champions League schafft.

"Es ist ein unbeschreibliches Gefühl für die Spieler und den ganzen Klub. Wir sind überglücklich, denn es ist nicht leicht, die Meisterschaft und Champions League in einer Saison zu gewinnen. Wenn mir das vor ein paar Monaten jemand gesagt hätte, ich hätte es nicht geglaubt", erklärt Trainer Zinedine Zidane.

Zidanes Motivations-Rede

Der Franzose sorgte dafür, dass sein Team nach dem 1:1 zur Pause in der zweiten Halbzeit aufdrehte und das Spiel für sich entschied. "Er hat in der Kabine eine Motivations-Rede gehalten. Er glaubt immer an uns und weiß, dass wir gut sind", verrät Cristiano Ronaldo.

Zidane selbst fühlt sich durch das Lob seines Superstars geschmeichelt. "Ich bin jetzt nicht der beste Trainer der Welt. Ich habe den Spielern nur gesagt, sie sollen einfach spielen, sie können es", so der Erfolgs-Coach. "Sie sind große Spieler und ich kann mich auf sie verlassen."



Der Doppelschlag von Casemiro (61.) und Ronaldo (64.) brachte die Entscheidung zugunsten der Madrilenen. "Wir haben in der Halbzeit darüber gesprochen, was wir verbessern müssen und das haben wir dann auch getan. Wir sind mit viel Willen aus der Pause gekommen, das hat man dann auf dem Spielfeld gesehen", sagt Asensio, der Torschütze zum 4:1.

Die beste Halbzeit der ganzen Saison

Für Isco waren die zweiten 45 Minuten im Millennium-Stadium in Cardiff sogar der "beste Fußball, den wir in dieser Saison gespielt haben."

Bei Real richtet man so kurz nach dem Triumph den Blick aber schon auf die kommende Saison. "Es ist eine Motivation, erneut das Finale zu erreichen und es wieder zu gewinnen. Die Mannschaft hat alles, was es dazu braucht. Der Klub weiß aber auch, wo wir uns verbessern müssen", sagt Zidane.

Von Verbesserungspotenzial ist bei Cristiano Ronaldo keine Rede. "Wir wollen die Champions League auch nächstes Jahr gewinnen, denn wir haben sie dieses Jahr gewonnen, wir sind die Besten."



Textquelle: © LAOLA1.at

Gianluigi Buffon: "Es ist eine riesige Enttäuschung"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare