Champions League: Atletico fixiert Gruppensieg

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Arsenal und PSG trennen sich am 5. CL-Spieltag 2:2.

Cavanis Führung (18.) gleicht Giroud (45./E) aus. Eigentore von Verratti (60.) und Iwobi (77.) sorgen für ein Fernduell um den Gruppensieg. Basel (Janko ab 79.) hat nach dem 0:0 bei Ludogorets die schlechteren Karten für Rang drei.

Atletico Madrid nützt Bayerns Patzer und holt mit 2:0 gegen PSV Eindhoven Gruppe D. Gameiro (54.) und Griezmann (66.) treffen für die Rojiblancos. Die Niederländer brauchen gegen Rostov einen Sieg für den EL-Platz.

Atletico nützt Bayerns Steilvorlage

Atletico Madrid ist weiterhin makellos unterwegs, fixierte gegen PSV den fünften Sieg. Ihre Überlegenheit münzten die Spanier erst in der zweiten Hälfte in die nötigen Tore um, da trafen Kevin Gameiro (55.) und Antoine Griezmann (66.), der beim ersten Treffer die Vorarbeit leistete.

Zu einem Gruppenfinale gegen die Bayern kommt es nach deren Ausrutscher mit einer verstärkten B-Elf in Rostow nicht mehr. Treffer von Douglas Costa (35.) und Juan Bernat (52.) waren zu wenig, um das dritte Pflichtspiel ohne Sieg in Folge zu verhindern. Zudem schied Innenverteidiger Jerome Boateng nach schwacher Leistung mit einer Muskelverletzung im Oberschenkel aus.

Die besten Bilder des 5. CL-Spieltages:

Bild 1 von 44 | © getty
Bild 2 von 44 | © getty
Bild 3 von 44 | © getty
Bild 4 von 44 | © getty
Bild 5 von 44 | © getty
Bild 6 von 44 | © getty
Bild 7 von 44 | © getty
Bild 8 von 44 | © getty
Bild 9 von 44 | © getty
Bild 10 von 44 | © getty
Bild 11 von 44 | © getty
Bild 12 von 44 | © getty
Bild 13 von 44 | © getty
Bild 14 von 44 | © getty
Bild 15 von 44 | © getty
Bild 16 von 44 | © getty
Bild 17 von 44 | © getty
Bild 18 von 44 | © getty
Bild 19 von 44 | © getty
Bild 20 von 44 | © getty
Bild 21 von 44 | © getty
Bild 22 von 44 | © getty

Dienstag:

Bild 23 von 44 | © getty
Bild 24 von 44 | © getty
Bild 25 von 44 | © getty
Bild 26 von 44 | © getty
Bild 27 von 44 | © getty
Bild 28 von 44 | © getty
Bild 29 von 44 | © getty
Bild 30 von 44 | © getty
Bild 31 von 44 | © getty
Bild 32 von 44 | © getty
Bild 33 von 44 | © getty
Bild 34 von 44 | © getty
Bild 35 von 44 | © getty
Bild 36 von 44 | © getty
Bild 37 von 44 | © getty
Bild 38 von 44 | © getty
Bild 39 von 44 | © getty
Bild 40 von 44 | © getty
Bild 41 von 44 | © getty
Bild 42 von 44 | © getty
Bild 43 von 44 | © getty
Bild 44 von 44 | © getty

Arsenal droht Platz zwei

Arsenal droht wieder einmal in der Gruppenphase Rang zwei. Nach dem 1:1 in Frankreich und dem jetzigen 2:2 vor eigenem Publikum haben sie bei Punktegleichheit gegenüber PSG das Nachsehen. Das könnte im Kampf gegen die siebente Achtelfinal-Niederlage in Folge ein Nachteil sein.

Auf Tore von PSG-Super-Torschütze Edinson Cavani (18.) bzw. Olivier Giroud (45.+1/Elfmeter) folgten nach dem Seitenwechsel Eigentore. Zuerst ein äußerst unglückliches von PSG-Spieler Marco Verratti (60.), dann eine bittere Kopfballverlängerung von Alex Iwobi (77.). Arsenal blieb damit nach den jüngsten Remis gegen Tottenham und Manchester United wieder sieglos.

In der Gruppe A ist abgesehen vom ausgeschiedenen Letzten Dynamo Kiew noch alles offen. Leader SSC Napoli kam gegen die Ukrainer zu Hause über ein 0:0 nicht hinaus. Der punktgleiche Verfolger Benfica Lissabon gab bei Besiktas Istanbul (ohne Veli Kavlak) beim 3:3-Remis eine 3:0-Führung aus der Hand. Die Türken haben einen Punkt weniger auf dem Konto. Im Parallelspiel trennten sich Ludogorez Rasgrad und der FC Basel, bei dem Marc Janko ab der 79. Minute zum Zug kam, torlos.


Irres Ferserl-Heber-Tor in der Copa del Rey:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare