Barcelona geht bei PSG unter

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Barcelona steht in der Champions League vor dem Aus. Die Katalenen kassieren im Achtelfinal-Hinspiel bei Paris St. Germain ein 0:4-Debakel.

Di Maria bringt die Franzosen per Freistoß in Führung (18.), Draxler erhöht noch vor der Pause auf 2:0 (40.). Nach dem Seitwechsel sorgt Gerburtskind Di Maria (29) für das 3:0, Cavani fixiert in der 72. Minute den Endstand.

PSG ist das sechste Team nach Milan, Kiew, Valencia, Chelsea und Bayern, das vier Tore gegen Barca in der CL erzielt.

Einbahnstraßenfußball

Die Pariser überzeugten im Parc des Princes von der ersten Minute an und waren das klar tonangebende Team. Der Führungstreffer war nur eine Frage der Zeit.

Nachdem ein Cavani-Schuss geblockt worden war, schoss Draxler drüber (6.). Fünf Minuten später musste Marc-Andre ter Stegen bei einem Matuidi-Abschluss sein Können zeigen, Di Marias Nachschuss wurde geblockt, der dritte Versuch von Adrien Rabiot fiel zu schwach aus.

Während die Effizienz aus dem Spiel heraus noch zu Wünschen übrig ließ, passte sie bei Standardsituationen. Di Maria setzte einen Freistoß aus 18 Metern über die Mauer ins Eck, Ter Stegen war machtlos (18.). Draxler war zuvor gefoult worden.

Bei PSG passte aber auch am anderen Ende des Platzes alles, die Abwehr stand bombensicher, ließ mit Ausnahme einer Chance von Andre Gomes (27.) überhaupt nichts zu.

Die besten Bilder der Achtelfinal-Hinspiele der CL:

Bild 1 von 82 | © getty
Bild 2 von 82 | © getty
Bild 3 von 82 | © getty
Bild 4 von 82 | © getty
Bild 5 von 82 | © getty
Bild 6 von 82 | © getty
Bild 7 von 82 | © getty
Bild 8 von 82 | © getty
Bild 9 von 82 | © getty
Bild 10 von 82 | © getty
Bild 11 von 82 | © getty
Bild 12 von 82 | © getty
Bild 13 von 82 | © getty
Bild 14 von 82 | © getty
Bild 15 von 82 | © getty
Bild 16 von 82 | © getty
Bild 17 von 82 | © getty
Bild 18 von 82 | © GEPA
Bild 19 von 82 | © GEPA
Bild 20 von 82 | © GEPA
Bild 21 von 82 | © GEPA
Bild 22 von 82 | © GEPA
Bild 23 von 82 | © GEPA
Bild 24 von 82 | © GEPA
Bild 25 von 82 | © GEPA
Bild 26 von 82 | © GEPA
Bild 27 von 82 | © GEPA
Bild 28 von 82 | © GEPA
Bild 29 von 82 | © GEPA
Bild 30 von 82 | © GEPA
Bild 31 von 82 | © GEPA
Bild 32 von 82 | © GEPA
Bild 33 von 82 | © GEPA
Bild 34 von 82 | © GEPA
Bild 35 von 82 | © GEPA
Bild 36 von 82 | © GEPA
Bild 37 von 82 | © GEPA
Bild 38 von 82 | © GEPA
Bild 39 von 82 | © GEPA
Bild 40 von 82 | © GEPA
Bild 41 von 82 | © GEPA
Bild 42 von 82 | © GEPA
Bild 43 von 82 | © GEPA
Bild 44 von 82 | © GEPA
Bild 45 von 82 | © GEPA
Bild 46 von 82 | © getty
Bild 47 von 82 | © getty
Bild 48 von 82 | © getty
Bild 49 von 82 | © getty
Bild 50 von 82 | © getty
Bild 51 von 82 | © getty
Bild 52 von 82
Bild 53 von 82 | © getty
Bild 54 von 82 | © getty
Bild 55 von 82 | © getty
Bild 56 von 82 | © getty
Bild 57 von 82 | © getty
Bild 58 von 82 | © getty
Bild 59 von 82 | © getty
Bild 60 von 82 | © getty
Bild 61 von 82 | © getty
Bild 62 von 82 | © getty
Bild 63 von 82 | © getty
Bild 64 von 82 | © getty
Bild 65 von 82 | © getty
Bild 66 von 82 | © getty
Bild 67 von 82 | © getty
Bild 68 von 82 | © getty
Bild 69 von 82 | © getty
Bild 70 von 82 | © getty
Bild 71 von 82 | © getty
Bild 72 von 82 | © getty
Bild 73 von 82 | © getty
Bild 74 von 82 | © getty
Bild 75 von 82 | © getty
Bild 76 von 82 | © getty
Bild 77 von 82 | © getty
Bild 78 von 82 | © getty
Bild 79 von 82 | © getty
Bild 80 von 82 | © getty
Bild 81 von 82 | © getty
Bild 82 von 82 | © getty

Die Franzosen verbesserten ihre Ausgangsposition noch vor der Pause. Ter Stegen konnte einen Draxler-Schuss noch abwehren (34.), war wenige Minuten später im neuerlichen Duell der beiden DFB-Teamakteure aber machtlos. Nach Verratti-Vorarbeit vollendete der Ex-Wolfsburger ins lange Eck (40.). Für den sehr agilen 23-Jährigen war es der erste Treffer in der "Königsklasse" für seinen neuen Arbeitgeber.

Dabakel nach Pause perfekt

Eine Reaktion von Barca blieb auch nach der Pause aus, das Super-Sturmtrio Lionel Messi, Neymar und Luis Suarez blieb völlig wirkungslos und musste mitansehen, wie das vorzeitige Saisonende in der Champions League noch deutlich näher rückte. Di Maria wurde viel zu zaghaft attackiert, konnte sich den Ball herrichten und traf aus rund 20 Metern überlegt ins Eck (55.). Ter Stegen hatte wieder keine Abwehrchance.

In der 72. Minute durfte sich mit Cavani auch noch ein zweites Geburtstagskind in die Schützenliste eintragen. Er traf nach Meuniers Idealzuspiel ins kurze Eck, für ihn war es Tor Nummer sieben in der laufenden CL-Saison.

Barca wachte erst in der Schlussphase auf, mehr als ein Stangenschuss von Samuel Umtiti (84.) schaute aber nicht heraus. Nun müssen die in der Liga zuletzt mit 6:0 gegen Alaves siegreich gebliebenen Spanier gegen Frankreichs Serienmeister Historisches schaffen, ein 0:4-Rückstand konnte nämlich in der K.o-Phase der Champions League bisher noch nie gedreht werden.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Salzburgs Dabbur wechselt bis Saisonende in die Schweiz

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare