PSG stellt neuen CL-Torrekord auf

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Paris St. Germain stellt einen neuen Torrekord in der Champions League auf.

Nach der 7:1-Gala gegen Celtic am 5. Spieltag halten die Franzosen bei 24 erzielten Toren. Mehr Treffer gelangen in der Geschichte der "Königklasse" bislang keinem Team in der Gruppenphase. Erst in der letzten Saison stellte Borussia Dortmund mit 21 Toren eine neue Bestmarke auf.

PSG hat am letzten Spieltag beim FC Bayern noch die Chance, den Rekord weiter auszubauen.

Ein kleiner Wermutstropfen

Der Scheich-Klub zieht in einen elitären Kreis ein: Nur drei weiteren Mannschaften - Manchester United (1998/99), Real Madrid (2013/14) sowie dem FC Barcelona (2011/12, 2016/17) - gelang es, die 20-Tore-Schallmauer in einer CL-Gruppenphase zu knacken.

Besonders sticht dabei das "Super-Trio" Neymar/Cavani/Mbappe heraus, 15 der 24 Tore gehen auf das Konto der drei Offensiv-Stars. Neymar und Cavani halten nach ihren Doppelpacks gegen Celtic bei jeweils sechs Treffern, Mbappe bei drei.

Einziger Wermutstropfen: Celtic fügte PSG das erste und einzige Gegentor der laufenden Gruppenphase zu. Damit verpassen es die Pariser, als erstes Team aller Zeiten in der CL-Gruppenphase ohne Gegentreffer zu bleiben.

Textquelle: © LAOLA1.at

Tennis-Olympiasieger Rosset übt harte Kritik an Thiem

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare