Harry Kane bei Premiere im Fokus

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Unglaublich, aber wahr: Das Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale zwischen Juventus und Tottenham Hotspur (Dienstag, 20:45 Uhr im LIVE-Ticker) ist das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften in einem Pflichtspiel.

Besonderes Augenmerk liegt wieder einmal auf Spurs-Stürmer Harry Kane, der im North-London-Derby gegen Arsenal sein 101. Premier-League-Tor erzielte. Auch in der Champions League präsentiert sich der Engländer treffsicher.

Spurs 2018 noch ungeschlagen

Die Mannschaft von Trainer Mauricio Pochettino zeigt sich in bestechender Form. Aus den letzten zwölf Spielen konnten die Spurs acht Siege holen. Lediglich gegen West Ham United, Southampton und Liverpool musste man in der Premier League Punkte liegen lassen. Im FA Cup mühte sich ein stark verändertes Team zu einem 1:1 gegen Viertligist Newport County. Das Replay wurde 2:0 gewonnen.

Die letzte Niederlage musste Tottenham Mitte Dezember gegen Premier-League-Dominator Manchester City einstecken. Im Etihad Stadium bezogen die Spurs eine 1:4-Klatsche.

Mit dem Derbysieg gegen Arsenal konnten die Spurs gehörig Selbstvertrauen tanken. Harry Kane erzielte für Tottenham den Siegtreffer. Der Londoner hält damit aktuell bei 32 Toren in 33 Saisonspielen.

VIDEO: Kanes Siegtreffer gegen Arsenal (Text wird unterhalb fortgesetzt).



Seine Tore werden die Spurs gut brauchen können, denn Tottenhams Bilanz in Italien ist schwach. Achtmal traten die "Lilywhites" auswärts bei einem italienischen Gegner an, viermal gab es Niederlagen, dazu kommen drei Unentschieden.

Den einzigen Sieg in Italien feierten die Spurs bei ihrem ersten und bisher einzigen Antreten im Champions-League-Achtelfinale. 2011 besiegte Tottenham den AC Milan mit 1:0 durch einen Treffer von Peter Crouch. Da im Rückspiel keine Tore fielen, stiegen die Spurs ins Viertelfinale auf, wo gegen Real Madrid Endstation war.

In besonderer Erinnerung bleibt das Achtelfinal-Duell zwischen den Spurs und Milan durch das Privatduell zwischen Milan-Legende Gennaro Gattuso und dem damaligen Spurs-Co-Trainer Joe Jordan.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Heim-Macht Juventus

Zur Italien-Schwäche der Spurs kommt die Heimstärke des aktuellen italienischen Meisters. Auf europäischem Parkett sind die "Bianconeri" seit 26 Heimspielen ungeschlagen. Die letzte Heimniederlage kassierte man 2013 gegen die Bayern (0:2).

Die letzte Niederlage der Turiner liegt eine Weile zurück. Mitte November musste man sich in der Serie A mit 2:3 bei Sampdoria Genua geschlagen geben. Seitdem reihte Juventus 16 Spiele ohne Niederlage aneinander, darunter 14 Siege. Nur gegen Inter in der Serie A und Barcelona in der Champions League, gab es jeweils einmal nicht einen vollen Erfolg zu bejubeln.

Trotzdem liegt Juventus in der Serie A nur auf Platz zwei. Tabellenführer Napoli liegt aber nur einen Punkt vor den Verfolgern aus Norditalien.

Juventus und Tottenham treffen erstmal in einem europäischen Bewerbsspiel aufeinander. In den vergangenen Jahren trafen die Mannschaften in Freundschaftsspielen aufeinander. 2016 konnte Juventus beim "International Champions Cup" einen 2:1-Sieg feiern. Tottenham revanchierte sich ein Jahr später mit einem 2:0.

 

Textquelle: © LAOLA1.at

Kühbauer: "RBS gegen Sociedad kein klassischer Underdog"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare