Harry Kane war Arsenal zu mollig

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der große Traum des Harry Kane war einst, Profi-Fußballer bei Arsenal zu werden. Doch die "Gunner" konnten mit dem damals Achtjährigen nicht wirklich etwas anfangen und ließen ihn ziehen.

"Er war ein bisschen mollig und er war nicht sehr athletisch", sagt Liam Brady, damals Nachwuchsleiter der Londoner dem "Corriere della Sera". Sein Nachsatz: "Wir haben einen Fehler gemacht."

Kane wechselte daraufhin in den Nachwuchs von Tottenham und ist inzwischen der aktuell beste englische Stürmer. In 142 Premier-League-Spielen hat der Goalgetter sensationelle 101 Tore erzielt.


Textquelle: © LAOLA1.at

Kühbauer: "RBS gegen Sociedad kein klassischer Underdog"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare