Baumgartlinger brilliert mit Zweikampfwerten

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Julian Baumgartlinger trägt am 4. Champions-League-Spieltag mit einer hervorragenden Leistung zu Leverkusens 1:0-Sieg bei Tottenham bei.

Die statistischen Werte des ÖFB-Kapitäns sind beeindruckend. In der ersten Hälfte verliert er keinen einzigen seiner acht Zweikämpfe. Dazu spielt er nur einen Fehlpass. Letztlich beendet er das Spiel mit einer starken Zweikampfquote von 86,67 Prozent (15/2) und 69,7 Prozent angekommener Pässe.

Von "Spox" wird der 28-Jährige sogar zum Spieler des Spiels gekürt.

"Überzeugte nicht nur mit einer hervorragenden Zweikampf- und einer guten Passquote sondern bewies auch ein starkes Stellungsspiel. Immer wieder befreite er seine Mannschaft mit klugen Pässen aus Drucksituationen", schreibt das deutsche Online-Portal über den von Mainz gekommenen Neuzugang der "Werkself".

Dabei tat sich Baumgartlinger in den ersten Spielen für seinen neuen Klub gar nicht leicht. Tatsächlich ist der 1:0-Erfolg gegen Tottenham das erste Spiel, das Leverkusen mit Baumgartlinger in der Startelf gewonnen hat. Davor gelang dies in vier Partien nicht.

Zuletzt kam der Salzburger aber immer besser in Schwung. Schon beim Hinspiel gegen die Spurs in der BayArena brachte er mit seiner Einwechslung zur Pause den Umschwung. Dieselbe starke Zweikampfleistung zeigte er nun auch im Wembley-Stadion.

Nur ein paar Stunden zuvor rief Marcel Koller zur Geduld mit seinem Schützling auf. Sein Statement seht ihr hier im VIDEO:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare