Altach feiert turbulenten ersten Saisonsieg

 

Turbulente Partie im Altacher Schnabelholz! Der SCR Altach feiert am fünften Spieltag der Bundesliga seinen ersten Saisonerfolg gegen die Admira. In einer von zahlreichen Verwarnungen und Ausschlüssen geprägten Partie siegen die Vorarlberger mit 4:2 (2:1) und geben die rote Laterne ab.

Bereits nach 77 Sekunden der Schock für die Admira. Sebastian Bauer geht mit seinem Fuß viel zu hoch in den Zweikampf mit Fischer und trifft den Altacher im Gesicht. Schiedsrichter Harkam bleibt nichts anderes übrig als die Rote Karte.

In der neunten Minute folgt dann das 1:0 für Altach - Maderner steigt hoch und trifft per Kopf zur Führung. Kurz darauf muss der Stürmer die Partie nach einem Kopfballduell mit Rath verletzt verlassen (17. Minute).

Altach bleibt aber weiterhin dominant und erzielt in der 28. Minute das 2:0 durch Daniel Nussbaumer nach starkem Steilpass von Manuel Thurnwald. Die Admira bleibt ohne Tor-Chancen nach dem Ausschluss, aber es gelingt der Anschlusstreffer nach einem Eigentor von Zwischenbrugger (34.). Mit dem 2:1 geht es auch in die Pause.

Turbulente zweite Hälfte

Die zweite Halbzeit startet turbulent - Altach-Mittelfeldspieler Oum Gouet kassiert in der 47. Minute nach hohem Bein die Gelb-Rote-Karte. Die Südstädter sind daraufhin dominant und kommen zum verdienten Ausgleich durch Robert Kerschbaum (54.).

Kurz darauf hat "Jimmy" Hoffer die große Chance zur 3:2-Führung, scheitert aber am glänzend parierenden Leitner (56.). In der 68. Minute gelingt dann den Altachern wieder der Führungstreffer durch Aljaz Casar nach Vorlage von Nussbaumer.

In der 78. Spielminute verliert die Admira auch noch Roman Kerschbaum mit Gelb-Rot. Dennoch kämpfen die Admiraner verbissen um ein Remis und werden in der 82. Minute fast belohnt, als ein Freistoß von Lukas Rath an der Latte landet. Die endgültige Entscheidung bringt ein Tor des eingewechselten Mario Stefel (88.), der sehenswerte Assist kommt von Casar (88.). Die Altacher spielen die Partie trocken herunter und feiern den ersten Saisonsieg.

Damit verlässt das Team von Alex Pastoor den Tabellenkeller und findet sich auf Platz acht wieder. Die Südstädter liegen nach der ersten Niederlage unter Damir Buric auf Platz neun.

Tabelle der Bundesliga >>>

Spielplan der Bundesliga >>>

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Vereinslos mit GAK-Trainer Gernot Plassnegger

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare