LASK beendet Durststrecke mit Sieg beim WAC

 

Am 30. Spieltag der österreichischen Bundesliga feiert der LASK einen 4:0-Auswärtssieg im Lavanttal beim WAC und beendet somit seine Durststrecke von bereits sechs Spielen ohne Sieg.

In einer intensiv geführten ersten Halbzeit platzt den Linzern in Minute 18 erstmals der Knoten: Im Zuge eines sehenswert vorgetragenen Angriffs legt Ranftl den Ball überlegt auf die rechte Seite zu Goiginger, der querspielt zu Eggestein, sodass dieser nur noch den Fuß hinhalten muss, um einzuschieben.

Nur wenig später verdoppelt Reinhold Ranftl (26.) die Führung mit einem Traumtor. Der LASK-Außenbahnspieler legt sich den Ball an der Strafraumkante auf den linken Fuß, um diesen anschließend schnörkellos ins linke Kreuzeck zu schlenzen. Kuttin im Tor der Wolfsberger bleibt chancenlos.

Nach einer guten Stunde dann die Vorentscheidung. Giorbelidze legt den flinken Balic im Strafraum - es gibt einen vertretbaren Elfmeter für den LASK. Eggestein (61.) tritt an, verlädt Kuttin und schiebt trocken in die Mitte zum Doppelpack ein. In der Nachspielzeit trifft der eingewechselte Reiter (90+2.) nach Goiginger-Steilpass noch zum 4:0-Endstand.

Die Linzer halten nach diesem Sieg bei 30 Zählern und sind Vierter der Meistergruppe, da die punktegleichen Grazer vorgereiht werden. Der WAC ist vier Punkte dahinter Fünfter und wird den Europa-League-Platz wohl eher nicht mehr erreichen können.

Tabelle/Spielplan der Meistergruppe >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..