Schlager-Patzer kostet LASK Sieg über Rapid

 

Im Top-Hit der 26. Bundesliga-Runde luchst Rapid dem LASK ein 1:1 (0:0) ab.

In einer zerfahrenen ersten Halbzeit mit etlichen Fehlpässen auf beiden Seiten finden die Linzer zunächst besser in die Partie. Richtig gefährlich wird es im Rapid-Strafraum einzig bei einem strammen Abschluss von Thomas Goiginger aus spitzem Winkel, den Goalie Strebinger gekonnt abwehrt. Auf der Gegenseite zeichnet sich LASK-Schlussmann Schlager gegen Christoph Knasmüllner (32.) und Taxiarchis Fountas (36.) aus.

Durchaus attraktiver ist dann der zweite Abschnitt, wo Strebinger einen Flachschuss von Johannes Eggestein (49.) mit den Fingerspitzen an die Stange ablenkt. Für Grün-Weiß lässt Knasmüllner (56.) nach Fountas-Zuspiel die Großchance zur Führung kläglich liegen.

Mit Fortdauer der Partie erhöht der LASK die Schlagzahl und wird belohnt: Peter Michorl leitet geschickt auf Goiginger weiter, der im Strafraum abgebrüht bleibt und trifft - 1:0 (63.)! Lange währt die Freude aber nicht, da ÖFB-Teamgoalie Schlager einen vermeintlich ungefährlichen Kopfball von Ercan Kara auslässt und Knasmüllner am zweiten Pfosten zum 1:1 (71.) abstaubt.

Von der Punkteteilung profitieren unter dem Strich weder LASK, noch Rapid. Mit 25 Zählern bleiben die Athletiker zwei Zähler hinter den Hütteldorfern auf Rang drei.

Tabelle/Spielplan der Meistergruppe >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..